Responsive image

on air: 

Nico-Laurin Schmidt
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Gesundheitskonferenz befasst sich mit Flüchtlingen

Um das Dauerthema Flüchtlinge im Kreis ging es auch bei der kommunalen Gesundheitskonferenz am Nachmittag im Kreishaus. Aktuell sind in den sechs Notunterkünften im Kreis 1031 Flüchtlinge untergebracht. Gut 500 Plätze sind damit noch frei. Diese Zahlen brachte Rolf Holtstiege vom Kreisordnungsamt in die Konferenz mit. Mit der Planung sei das so eine Sache, sagte Kreisdirektor Heinz Börger. Züge rollen täglich an, Busse fahren vor, und oft,  wie jüngst in Warendorf, bringen sie mehr Flüchtlinge als angekündigt. Viele Städte im Kreis seien vorgewarnt, mehr Plätze schaffen zu müssen. In Beelen ist die Notunterkunft mit 250 Menschen voll – und auch die Unterkünfte in Oelde, Beckum, Ahlen und Warendorf nähern sich ihrer Kapazitätsgrenze. In Ahlen wird derzeit noch eine weitere Notunterkunft geschaffen – in zwei Blocks der Westfalenkaserne sollen 350 bis 400 Menschen unterkommen. In eineinhalb bis zwei Wochen ist man dort soweit.
Auf dieser Basis haben Ärzte, Vertreter von Trägern der Notunterkünfte und der Hilfsorganisationen gestern dann beraten. Für das Deutsche Rote Kreuz Warendorf läuft es ingesamt gut. Man habe schon Routine bei der Erstuntersuchung von Flüchtlingen bekommen. Die niedergelassenen Ärzte wollen zudem mehr helfen als bisher. Der Sprecher des Praxisnetzes für den Raum Warendorf berichtete, dass Kollegen fragen, wann und wo sie helfen können. Ein gemeinsames Vorgehen bei der medizinischen Versorgung in Notunterkünften wünscht sich zudem der Leiter der Kinderklinik Ahlen. Bislang gebe es unterschiedliche Standards in den jeweiligen Notunterkünften – bei der Erstuntersuchung, bei Impfungen und beim Infektionsschutz. Ein neu einzurichtender Arbeitskreis soll dabei jetzt helfen.

 

WIWA-Hauptgeschäftsführer: Die Beschlüsse sind eine einzige Katastrophe
„Die gestrigen Beschlüsse sind eine einzige Katastrophe – für Gewerbe, Kunden und Innenstädte.“ Das sagt der Hauptgeschäftsführer des Vereins „Wirtschaft für Warendorf“.  Vor dem Hintergrund, dass...
Zukunft der B64n - Planung in Warendorf
Heute Abend geht es in Warendorf um die Zukunft der B64. Im Ratsausschuss für Umwelt und Mobilität steht die B64n ganz oben auf der Tagesordnung. Es geht um einen Antrag, dass der Rat der Stadt...
Busverkehr wird in Milte umgeleitet
In Warendorf-Milte müssen Autofahrer den Bereich Beverstrang umfahren – dort ist es zu einer Absackung gekommen, heißt es am Nachmittag von der Stadt Warendorf. Die Straße westlich des Klosters...
Bürgermeister-Sprecher im Kreis Warendorf: Öffnungsschritte mit Augenmaß
Der Corona-Lockdown bleibt bis Ende des Monats – aber gleichzeitig gibt es einen Stufenplan für Lockerungen, so das Ergebnis der Bund-Länder-Schalte. Es werde sehr interessant sein, das hier im Kreis...
Autofahrer flüchtet vor Polizeikontrolle: Verfolgungsjagd in Ahlen
In Ahlen ist ein 37-jähriger Autofahrer über drei Kreuzungen gerast, ohne auf Ampeln und Verkehr zu achten. Er war auf der Flucht vor der Polizei - sie wollte ihn gestern Nachmittag kontrollieren....
Landrat Gericke zu Corona-Lage im Kreis Warendorf
Mit den Beschlüssen der gestrigen Bund-Länder-Schaltkonferenz ist Landrat Olaf Gericke soweit zufrieden. Er sei froh, dass diese irritierende Zahl der Inzidenz von 35 aus dem Papier verschwunden sei,...