Responsive image

on air: 

Philipp Bernstein
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Probebohrungen für B 64n: Kreis-SPD übt Kritik

Die Kreis-SPD übt im Zusammenhang mit der B 64n Kritik am Landesbetrieb Straßen NRW. Demnach haben an einigen Stellen in Warendorf bereits Probebohrungen für das Straßenprojekt stattgefunden – das allerdings ohne Absprache mit Anliegern und Landwirten, sagen die Sozialdemokraten.

Ende Januar hatte der Landesbetrieb Straßen NRW gemeldet, dass der geplante Ausbau der B 64n kleiner ausfallen soll als ursprünglich geplant, teils nur noch zwei- statt dreispurig. Trotzdem hat es schon Probebohrungen gegeben und das habe viele Betroffene irritiert und verärgert, heißt es von der Kreis-SPD.

Gerade bei einem so umstrittenen Projekt sollte der Landesbetrieb Straßen NRW Absprachen einhalten und auf die Betroffenen zugehen, statt sie unangenehm zu überraschen, sagt der Bundestagsabgeordnete Bernhard Daldrup. Darin ist er sich mit dem Fraktionsvorsitzenden der SPD im Kreistag, Dennis Kocker, einig. Landwirte und Anwohner seien bisher nicht hinreichend informiert worden.Ähnlich sieht es auch die heimische Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass. Sie spricht von Kommunikationsfehlern. 

Die SPD weist in diesem Zusammenhang auch auf Schäden auf den Äckern hin, die durch die Bohrungen entstanden seien.   

Die Warendorfer SPD betont nochmals, dass sie weiterhin gegen den Straßenausbau ist. Man spreche sich gegen die Planung des überdimensionierten Neubaus der B 64n aus, sagt Franz-Ludwig Blömker, Mitglied der SPD-Fraktion im Stadtrat und Kreistag. Auch ein teilweise nur zwei- statt dreispuriger Neubau der B 64n als reine Kraftfahrtstraße sei in Anbetracht klimapolitischer Entwicklungen und veränderter Ansprüche an Mobilität nicht zeitgemäß.

Politik diskutiert neues Hallenbad in Warendorf
Die Stadt Warendorf könnte bald ein neues Hallenbad bekommen. Die Ratsfraktionen von CDU, Grünen und FDP haben einen entsprechenden Antrag zum Haushaltsplanentwurf 2021 gestellt. Bereits am Montag...
Corona-Pandemielage im Kreis Warendorf kritisch
Seit zehn Tagen ist der Kreis Warendorf mit einer 7-Tage-Inzidenz über 100, seit etwa fünf Tagen über 160: Die Corona-Pandemielage ist bei uns im Kreis momentan mehr als angespannt.   Wir haben am...
Kita-Neubau Ostbevern: Staatsanwaltschaft sichtet noch Beweismaterial
Im Fall des gescheiterten Kita-Neubaus in Ostbevern ist die Staatsanwaltschaft Münster zurzeit dabei, mögliches Beweismaterial zu sichten. Das werde noch eine ganze Weile dauern, sagte dazu am Morgen...
IHK: November- und Dezemberhilfe jetzt beantragen
Unternehmen, die Geld aus der November- und Dezemberhilfe vom Bund haben wollen, müssen ihren Antrag bis Ende des Monats gestellt haben, so die Industrie- und Handelskammer IHK Nord Westfalen. In...
Impfzentrum in Ennigerloh weiterhin gut ausgelastet
Das Impfzentrum des Kreises in Ennigerloh ist weiterhin gut ausgelastet. Terminabsagen gebe es dabei kaum, so die organisatorische Leiterin des Corona-Impfzentrums Barbara Weil. Sie sagte uns am...
Automatenaufbruch in Sünninghausen: Polizeifahndung mit Hubschrauber
Fahndung nach Verdächtigen mit einem Polizeihubschrauber und eine Verfolgungsjagd bis Wadersloh: Begonnen hatte der Einsatz in der vergangenen Nacht in Sünninghausen – nach einem Automatenaufbruch. ...