Responsive image

on air: 

Jenny Heimann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Stand der Dinge bei Marktplatz, Gesamtschule, Emsinsel

„Stückwerk ist immer teurer als eine nachhaltige Investition.“ Mit diesem Argument weist Warendorfs Bürgermeister Jochen Walter Verschwendungs-Vorwürfe im Zusammenhang mit der geplanten Marktplatzsanierung zurück. Hinter bestimmte technische Standards dürfe die Planung nicht zurückfallen – sonst sei sie auch nicht förderfähig, hieß es bei einem Pressegespräch. Die bislang berechneten Kosten von rund 1,2 Millionen seien auch nicht von externen Ingenieurbüros vorgegeben, sondern auch intern geprüft worden.

Eine weitere Großinvestition steht der Stadt mit dem Ausbau der Gesamtschule bevor. Walter begrüßte, dass nach langer intensiver Diskussion jetzt auch eine deutliche Ratsmehrheit hinter dem Beschluss steht.

Noch offen ist die Zukunft der Emsinsel. Die Stadt Warendorf will dort aber kein reines Einkaufszentrum. Ein Gutachten soll jetzt Bewegung in die Verhandlungen mit dem Investor bringen. 5.000 oder mehr m² Einzelhandel auf dem ehemaligen Brinkhausgelände werde die Stadt nicht befürworten, sagte Walter. Zumindest ein Teil des Areals solle mit Wohnungen bebaut werden. Mit Hilfe des Gutachtens sollen die Vermarktungschancen für Wohnungen ermittelt werden.

DEHOGA im Münsterland maximal enttäuscht von neuen Beschlüssen
Verlängerter Lockdown und nur wenige Öffnungen. Das haben Kanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder am Abend beschlossen. Zwar dürfe die Außengastronomie ab dem 22. März wieder öffnen....
Umbau im Museum Abtei Liesborn schreitet voran
Das Museum Abtei Liesborn wird momentan für 2,2 Millionen Euro umgebaut. Seit September vergangenen Jahres laufen die Umbauarbeiten, Ende des Jahres sollen die Maßnahmen abgeschlossen sein, heiß es am...
Polizei warnt vor Betrug über Messenger
Die Kreispolizei warnt vor einer neuen Betrugsmasche. Unbekannte Betrüger schreiben ihre Opfer dabei über einen Messenger-Dienst unter einer fremden Nummer an und geben sich als Verwandte aus. Sie...
Corona-Ausbruch bei Westfleisch in Hamm
Bei Westfleisch in der Nachbarstadt Hamm gibt es einen größeren Corona-Ausbruch. 36 Mitarbeiter haben sich bislang infiziert, teilte die Stadt am Mittwoch mit. Aufgefallen sind die Infizierten bei den...
Neues Olympiabad in Ennigerloh wird mit drei Millionen Euro gefördert
Aus Berlin gibt es gute Nachrichten für Ennigerloh. Der Neubau des Olympiabades wird mit drei Millionen Euro vom Bund unterstützt. Darüber informieren die beiden heimischen Bundestagsabgeordneten...
Kaum Feuerwehrübungen im Kreis Warendorf wegen Corona
Um das Corona-Infektionsrisiko möglichst klein zu halten, fallen seit Monaten Übungen der Feuerwehr größtenteils aus. Das bestätigte uns Kreisbrandmeister Heinz-Jürgen Gottmann auf Nachfrage....