Responsive image

on air: 

Laura Potting
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Ab Montag gilt verschärfte Corona-Regelung in Ahlen

Der Kreis Warendorf hat eine verschärfte Corona-Regelung für Treffen im privaten Bereich beschlossen. Sie gilt ab Montag (1. Februar) für diejenigen Städte und Gemeinden, in denen die Sieben-Tage-Inzidenz drei Tage hintereinander über 150 liegt, sofern sie nicht auf klar abgrenzbare Infektionsgeschehen (z.B. in Pflegeeinrichtungen) zurückzuführen ist. Das betrifft derzeit im Kreis ausschließlich die Stadt Ahlen.

In Ahlen dürfen ab Montag Haushalte nur noch Besuch von einer Person erhalten. Der erwachsene Besucher darf in Ahlen nur von betreuungsbedürftigen Kindern begleitet werden. Was im öffentlichen Bereich bereits gilt, wird damit also jetzt auch für den Privatbereich, für den landesweit eine entsprechende Empfehlung gilt, verbindlich geregelt. Der Kreis hat die Allgemeinverfügung mit der Regierungspräsidentin und dem Gesundheitsministerium abgesprochen.

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist in Ahlen weiterhin hoch. Die 7-Tage-Inzidenz liegt seit Wochen deutlich über 200. Eine vom Kreis einberufene Arbeitsgruppe, der auch Vertreter der Stadt angehören, hat das Infektionsgeschehen in Ahlen analysiert. Das wichtigste Ergebnis: Oft erfolgten Ansteckungen im privaten Bereich.

Betroffen von den Infektionen seien überdurchschnittlich häufig Bürgerinnen und Bürger aus anderen Kulturkreisen, in denen der Familienzusammenhalt eine besondere Rolle spielt, berichtet Kreisdirektor Funke, der die Ahlener Arbeitsgruppe leitet.

Bei den Kontrollen der Kontaktbeschränkungen werde das zuständige städtische Ordnungsamt Unterstützung von der Polizei erhalten, sagte Landrat und Polizeichef Gericke.

Es gehe darum, die Alten und chronisch Kranken zu schützen und Kontakte möglichst zu vermeiden, die in vielen Bereichen geltende Maskenpflicht sowie Abstands- und Hygieneregeln zu befolgen, so der Landrat. Das gelte auch für Kirchen und Religionsgemeinschaften.

Hier steht die Allgemeinverfügung: www.kreis-warendorf.de/fileadmin/50/AV_Inzidenz_%C3%BCber_150_kreisangeh_Kommunen.pdf

 

7-Tage-Inzidenz im Kreis sinkt, RKI rechnet mit weniger Tests in Ferien
Die 7-Tage-Inzidenz bei uns im Kreis ist leicht gesunken: laut Robert-Koch-Institut Stand Mitternacht auf 87,8. Außerdem werden 42 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das RKI weist aber weiter darauf hin,...
Tanzen in Coronazeiten: "Virtual Dancing" mit Tanzschule Ingrid
Auch die Tanzschulen bei uns im Kreis haben mit den Einschränkungen während der Corona-Pandemie zu kämpfen. In der Warendorfer Tanzschule Ingrid ist für heute ein virtueller Tanzabend per...
Füchtorf: Motorradfahrer (51) stirbt bei Unfall auf K51
Auf der K51 Ravensberger Straße zwischen Füchtorf und Versmold ist am Freitagabend (10.4.) ein Motorradfahrer ums Leben gekommen. Der 51-Jährige aus Versmold war mit einem 60-jährigen Mann aus...
Hausärzte im Kreis Warendorf impfen gegen Corona
Auch bei uns im Kreis impfen Hausärzte seit Dienstag gegen das Coronavirus. Zuerst einen Termin bekommen chronisch Kranke und Menschen mit schweren Vorerkrankungen – so sieht es die Impfverordnung...
Kreis Warendorf Modellregion: über Projekte wird erst nächste Woche entschieden
Ab dem 19. April ist unser Kreis Modellregion und darf Öffnungsschritte in der Corona-Pandemie ausprobieren. Das hat NRW-Wirtschaftsminister Pinkwart am Vormittag verkündet. Welche Projekte in den...
Kreis Warendorf Modellregion in NRW
Der Kreis Warendorf wird Modellprojekt und darf Öffnungsschritte in der Corona-Pandemie ausprobieren. Das hat NRW-Wirtschaftsminister Pinkwart am Vormittag verkündet. Ursprünglich sollten sechs bis 8...