Responsive image

on air: 

Markus & Ina
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Bürgermeister-Sprecher im Kreis Warendorf: Öffnungsschritte mit Augenmaß

Der Corona-Lockdown bleibt bis Ende des Monats – aber gleichzeitig gibt es einen Stufenplan für Lockerungen, so das Ergebnis der Bund-Länder-Schalte.

Es werde sehr interessant sein, das hier im Kreis Warendorf umzusetzen, sagte uns Ahlens Bürgermeister Alexander Berger am Vormittag im Radio WAF-Interview. Er ist Sprecher der Bürgermeister und Bürgermeisterinnen im Kreis Warendorf.

Man warte noch auf die Rechtsverordnung des Landes NRW, aber klar sei: „Es gibt eine deutliche Linie mit fünf Öffnungsschritten, die sich jeweils an den Inzidenzen orientieren. Weiterhin ist die Linie davon begleitet, das folgendes wichtig wird - Impfen, Testen, Kontaktnachvollziehung. Je nachdem wie das läuft, kann dann die Öffnung erfolgen.“

Das sei viel Detailarbeit in Abstimmung mit dem Kreis, dem Kreisgesundheitsamt und den Bürgermeistern untereinander, so Berger.

„Wir haben einen sehr engen Draht und ich denke, wir werden die nächsten Schritte mitgehen und das für unsere Bürger so begleiten, das man endlich ein Licht am Horizont hat und sagt, die nächsten Schritte müssen jetzt sitzen – damit wir das Virus und Corona ein Stück weit hinter uns lassen.“

Dennoch ist Berger der Auffassung, dass man das mit Augenmaß tun und weiterhin sorgfältig mit den Bürgern gemeinsam daran arbeiten sollte.

Es sei jetzt nichts zu überstürzen, sondern - wie es von der Bundes- und Landesregierung vorgegeben werde -  das man gemeinsam diese Öffnungsschritte gehe.

In Ahlen selbst habe man sehr viel veranlasst, so Ahlens Bürgermeister Alexander Berger. Er nennt freiwillige Testungen, große Maskenaktion mit Verteilung, eine zeitlang sehr strenge Kontaktbeschränkungen.

„Man sieht jetzt, dass es wirkt und das die Bürger gut mitgeholfen haben. Das war für uns alle eine harte Zeit. Zwischenzeitlich sind wir bei einem Inzidenzwert angekommen, der im Landesmittel liegt oder vielleicht sogar darunter.“

Nichtsdestotrotz müsse man hier nach wie vor vorsichtig mit den Öffnungen sein, mahnt Berger im Radio WAF-Interview. Damit man das, was sie so gut aufgebaut haben, nicht im Nachhinein wieder gefährden.

„Ich bin auch sehr zufrieden, dass sie ein Stück weit vorgelegt haben mit den Testen und Kontaktnachvollziehung der Freiwilligen hier in Ahlen, dass das jetzt auch landesweit umgesetzt wird. Da waren wir ein Stück weit vor der Lage. Da können wir in den nächsten Wochen unser System mit dem Land weiter umsetzen.“

Bundesnotbremse ab Samstag im Kreis Warendorf: Distanzunterricht und Ausgangssperre
Auch der Kreis Warendorf ist von der Bundesnotbremse betroffen: die Schulen wechseln ab Montag in den Distanzunterricht, schon am Samstag greift bei uns im Kreis die Ausgangssperre, teilte der Kreis...
Handballprojekt in Ahlen setzt auf Inklusion
In Ahlen wollen erstmals behinderte und nichtbehinderte Sportler in einer Mannschaft gemeinsam Handball spielen: Der Verein "Keiner geht verloren“, die Ahlener SG und die Freckenhorster Werkstätten...
Pinkwart besucht Forschungsprojekt zum digitalen Handel in Warendorf
Hohen Besuch gab es am Mittag aus Düsseldorf. NRW-Minister für Wirtschaft, Innovation und Digitalisierung, Andreas Pinkwart, schaute beim Modehaus ebbers in Warendorf vorbei. Schon vor der Corona-Zeit...
Bundesnotbremse gilt auch für den Kreis Warendorf
Update 15.15 Uhr Bundespräsident Steinmeier hat das neue Infektionsschutzgesetz unterzeichnet. Es wird wohl Anfang der Woche in Kraft treten. Teil des Gesetzes ist die umstrittene Corona-Notbremse,...
Verkehrszählung auch im Kreis Warendorf
Auch im Münsterland läuft aktuell wieder die Verkehrszählung, teilte der Landesbetrieb Straßen.NRW mit. Knapp 800 Zählstellen an Bundes-, Landes- und Kreisstraßen sollen das Verkehrsaufkommen...
Infektionszahlen steigen im Kreis Warendorf weiter - Impftempo wird erhöht
Im Kreis Warendorf geht die Corona-Kurve weiter nach oben: Von gestern auf heute sind 131 Neuinfektionen dazu gekommen, gleichzeitig gab es 48 Gesundmeldungen, heißt es soeben aus dem Kreishaus. Die...