Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Sturmschäden an Pflaumenallee in Beckum beseitigt

Vor 12 Jahren hatte uns das Orkantief Kyrill fest im Griff, vor fast einem Jahr fegte dann das Sturmtief Friederike für wenige Stunden über uns. Beide Male ist auch die Pflaumenallee in Beckum nicht verschont geblieben,  Bäume fielen reihenweise um, große Schneisen entstanden. Kreis und Stadt haben inzwischen dort auch die letzten Sturmschäden beseitigt. Am Nachmittag stellten sie das gemeinsame Projekt vor. Die Pflaumenallee präge das Landschaftsbild und sei in ihrer Größe einmalig im Kreis Warendorf, hieß es. Gut 6000 Euro hat der Kreis zur Verfügung gestellt, die Stadt hat die Bäume gepflanzt. Am 18. Januar 2018 hatte uns Sturmtief Friederike für wenige Stunden fest im Griff: Trampoline flogen einige Meter weit. Schulen machten früher Schluss und zahlreiche Bäume fielen auf Straßen. Über 500 Einsätze gab es insgesamt von Feuerwehr und Polizei. Gemeinsam mit Kreisbrandmeister Heinz-Jürgen Gottmann haben wir zurückblickt. Es war nicht so schlimm wie beim Orkan Kyrill, der 2007 wütete:Insgesamt sei man im Kreis gut vorbereitet auf solche Notsituationen wie zum Beispiel Sturm oder Hochwasser, so Gottmann weiter.