Responsive image

on air: 

Markus & Ina
---
---
Polizeibericht Kreis Warendorf

Kreis Warendorf. Betrüger bereichern sich

Warendorf (ots) - Am Mittwoch, 29.10.2019 nahm die Polizei zwei Anzeigen auf, weil Senioren Opfer von Betrügern wurden. In einem Fall gab sich ein Krimineller als Polizeibeamter aus und konnte die Frau dazu bewegen, einem Kurier Bargeld auszuhändigen. In dem anderen Fall stellte sich der Anrufer als Microsoftmitarbeiter vor. Für seine "Dienste" zur angeblichen Problembeseitigung erhielt der Täter Guthabenkarten.

Die Legenden der Betrüger sind vielfältig. Mal ist es der falsche Polizeibeamte oder Staatsanwalt, mal der falsche Enkel oder Neffe. Aber auch der Erpresser, der mit der Veröffentlichung von Sexvideos droht, meldet sich per Telefon oder E-Mail. Gleichermaßen der Betrüger, der einen hohen Gewinn aus einem Gewinnspiel verspricht. Haben die Täter erst einmal jemanden am Haken, haben sie auf alles eine Antwort, um ihre Glaubwürdigkeit zu untermauern. Ziel ist immer, die Angerufenen um Bares zu erleichtern.

Die Polizei empfiehlt:

- Seien Sie misstrauisch, wenn Fremde Sie unter einem Vorwand anrufen oder Sie E-Mails mit erpresserischem Inhalt oder einem Gewinnversprechen erhalten - Legen Sie sofort auf - Ignorieren Sie die E-Mail - Händigen Sie niemals Fremden Bargeld oder Wertgegenstände aus - Kaufen Sie keine Guthabenkarten, deren Codes sie an Fremde weitergeben - Informieren Sie die Polizei über den Notruf 110

Weitere Informationen zu den verschiedenen Betrugsmaschen erhalten Sie hier:

www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/

www.verbraucherzentrale.de/wissen/vertraege-reklamation/abzocke

polizei.nrw/kriminalpraevention-17

Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an:

Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de warendorf.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell