Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Neue Rolle: Katrin Bauerfeind als Gleichstellungsbeauftragte

Im September startet auf der Streaming-Plattform Joyn eine neue Comedy-Serie.

Comedy-Serie bei Joyn

München (dpa) - Katrin Bauerfeind wird Gleichstellungsbeauftragte - jedenfalls in ihrer jüngsten Rolle: In der neuen Comedy-Serie «Frau Jordan stellt gleich» geht es ums Thema Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männern. Start ist am 23. September bei der senderübergreifenden Plattform Joyn.

Als Gleichstellungsbeauftragte Eva Jordan kämpft die Schauspielerin (37) an vielen Fronten, wie Joyn am Montag in München mitteilte. «Sie tut das mit Verve, Witz und Weißwein.»

Es geht um Männer in Elternkursen, Frauen bei der Feuerwehr, alte, weiße Männer und junge, nackte Frauen, als lästig empfundene Behinderte und sich lustig findende Senioren. «Ich stehe voll hinter dem Thema Gleichstellung. Und davor. Ich bin für die Quote und für Schiedsrichterinnen in der Bundesliga. Ich bin für Unisex-Toiletten in ICEs und für Sex an der Uni. Ich bin sogar dafür, dass auch Männer Witze machen dürfen», zitiert Joyn die Schauspielerin.

«Frau Jordan sieht das ähnlich. Deswegen geht bei ihr beim Gleichstellen auch vieles schief. Wie im richtigen Leben. Das ist doch das Beste, was man über eine Serie sagen kann.»

Die zehn Folgen der neuen Comedy-Serie aus der Feder von Ralf Husmann («Stromberg») laufen zunächst bei Joyn. ProSieben plant die Ausstrahlung dann für 2020. Regie führen Felix Stienz und Fabian Möhrke.

Die Joyn GmbH ist ein Joint Venture von ProSiebenSat.1 und Discovery. Joyn ist eine senderübergreifende Entertainment-Streaming-Plattform, an der sich mehr als 50 Free-TV-Sendern beteiligen. Als Mediathek bündelt Joyn die Inhalte der Free-TV-Sender von ProSiebenSat.1 und Discovery sowie 15 weiterer Partner auf einer Plattform und einer App.