Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Das bringt die Fußball-Woche

Der Ball rollt in der Bundesliga. Nach dem Saisonstart richten sich die Blicke nach München, wo Bayern-Leihspieler Coutinho das Training aufnimmt.

Nach dem Bundesliga-Auftakt

Berlin (dpa) - Nach dem Auftakt-Spieltag der Fußball-Bundesliga wird in München mit Spannung der Einstieg von Starspieler Philippe Coutinho ins Bayern-Training erwartet. Auf Schalke muss der Rekordmeister dann am Samstag seinen Fehlstart korrigieren.

Der designierte DFB-Chef Fritz Keller präsentiert sich in Berlin den Funktionären aus dem Amateur- und Profilager. Eintracht Frankfurt will in Straßburg den Grundstein zum Einzug in die Europa-League-Gruppenphase legen. Und in Italien beginnt für Cristiano Ronaldo mit Juventus Turin die Saison.

Coutinho-Start: Seine ersten Schritte in München hat Philippe Coutinho bereits gemacht. Nach dem Medizincheck stehen die Vorstellung des brasilianischen Nationalspielers und sein erstes Training beim FC Bayern an. «Ich bin der Meinung, dass sich nicht nur der FC Bayern München, sondern die komplette Bundesliga und auch komplett Deutschland darüber freuen können, solch einen Topspieler hier in dieser Liga begrüßen zu können», sagte Trainer Niko Kovac über den Offensivkracher, der vorerst vom FC Barcelona ausgeliehen wird. Am Samstag gegen Schalke könnte der 27-jährige Coutinho in der Bundesliga bereits seine ersten Eindrücke hinterlassen.

Keller-Auftritt: Fritz Keller hat am Mittwoch Terminstress. Am frühen Vormittag spricht der designierte DFB-Präsident vor der Konferenz der Regional- und Landesverbände in Berlin zum Amateurlager. Gleich danach geht die Vorstellungsrunde für den 62-Jährigen bei der Generalversammlung der Deutschen Fußball Liga weiter. Anschließend will sich der Club-Chef des SC Freiburg bei einer Pressekonferenz erstmals öffentlich zu seinen Plänen äußern, wie er den Deutschen Fußball-Bund aus der Führungskrise manövrieren kann.

Letzte Hürde: Auf dem Weg in die Gruppenphase der Europa League muss Eintracht Frankfurt nach zwei überstandenen Qualifikationsrunden jetzt noch Racing Straßburg bezwingen. Der französische Erstligist ist am Donnerstag (20.30 Uhr/Nitro) zunächst Gastgeber gegen den Bundesligisten. Das Rückspiel steigt am 29. August beim Halbfinalisten der vergangenen Saison.

Schalke-Prüfung: Nach dem enttäuschenden Start mit dem 2:2 im Heimspiel gegen Hertha BSC soll der Münchner Meisterexpress auf Schalke Fahrt aufnehmen. «Wir müssen schauen, dass wir die zwei Punkte, die wir nicht geholt haben, schnell wieder einsammeln», sagte Bayern-Coach Niko Kovac vor dem Gastspiel am Samstag (18.30 Uhr/Sky). Neuzugang Philippe Coutinho, der gegen die Berliner gesperrte Ivan Perisic und der mittlerweile fitte Lucas Hernández sollen dann ihre Klasse zeigen.

Ronaldo-Auftakt: Als letzte der europäischen Topligen startet Italiens Serie A in die neue Saison. Am Samstag (18.00 Uhr/DAZN) beginnt für Superstar Cristiano Ronaldo und Juventus Turin mit Neu-Coach Maurizio Sarri bei Parma Calcio die Mission Titelverteidigung. Neben Dauerrivale SSC Neapel könnte Inter Mailand mit Ex-Nationalcoach Antonio Conte zum größten Titelkonkurrenten werden. Vor dem Auftakt gegen Aufsteiger US Lecce hat Inter unter anderen Stürmer Romelu Lukaku von Manchester United verpflichtet.