Responsive image

on air: 

Sascha Faßbender
---
---
geld-scheine-muenzen-3

Spendenniveau in Deutschland bleibt hoch

Einmal im Jahr bilanziert der Deutsche Spendenrat das gesamte Spendenvolumen. Auch im Jahr 2023 wurden wieder mehrere Milliarden gespendet. Ein Teil davon kommt von Aktion Lichtblicke.

Rund fünf Milliarden Euro haben Deutsche in 2023 gespendet. Das ist zwar weniger als in den Vorjahren, trotzdem befindet sich die Gesamtsumme auf hohem Niveau. Das hat der Deutsche Spendenrat in seiner jährlichen Bilanz bekannt gegeben. Auffällig daran: Das Spendenverhalten in Nordrhein-Westfalen sticht heraus. Zum vierten Mal in Folge wurde aus NRW eine Summe von über einer Milliarde Euro generiert.

Insgesamt wurden 17 Millionen Menschen registriert, die gespendet haben. "Die Deutschen zeigten sich auch im vergangenen Jahr wieder überaus solidarisch und unterstützten die Projekte von Hilfsorganisationen mit beeindruckenden 5 Milliarden Euro", sagt Martin Wulff, Geschäftsführer des Deutschen Spendenrats. Die "Normalisierung der Geldspendeneinnahmen" sei nach der Flutkatastrophe und dem Ukraine-Krieg zu erwarten gewesen.

Über 3,5 Millionen Euro an Spenden an Aktion Lichtblicke in vier Monaten

Ein Teil der beachtlichen Spendensumme kommt jährlich im Rahmen unserer Aktion Lichtblicke zusammen, die auch in 2023 wieder tolle Summen eingebracht hat. 3,55 Millionen Euro innerhalb von vier Monaten lautet die aktuelle Spendenzwischenbilanz von Ina Pfuhler, der stellvertretenden Vorsitzenden. Und das trotz weltweiter Krisen und hoher Inflation. Aber genau in diesen Zeiten, so beobachtet es Ina Pfuhler, ist die Spendenbereitschaft oft besonders groß: "Die Leute sind trotzdem bereit zu spenden, weil sie meist selber merken, wie schnell es gehen kann und man selbst oder eine gesamte Familie in eine Abwärtsspirale geraten kann." Seit Jahren beherrschen große Krisen die Welt. Deshalb gibt es auch bei der Aktion Lichtblicke immer wieder Sonder-Spendenaktionen. "Es ging los mit der Corona-Hilfe, der Unwetter-Hilfe und nun Ukraine-Hilfe." Die ersten vier Monate im neuen Geschäftsjahr seien nun ohne Sondereffekte. Ob dies auch so bleibt, wird sich zeigen. Sicher sei aber, dass die Spendenbereitschaft der Deutschen weiterhin da sei. Ein gutes Zeichen in schweren Zeiten.

In 2021 rief die Aktion Lichtblicke zu Spenden für die Opfer der Flutkatastrophe auf, mit beachtlichem Erfolg.
Über die Aktion Lichtblicke

Seit 25 Jahren unterstützen wir zusammen mit unserer Aktion Lichtblicke bedürftige Kinder und Familien aus NRW. Wer hätte mit Start Ende der 90er Jahre gedacht, dass unsere Aktion Lichtblicke so erfolgreich sein würde? In 25 Jahren sind NRW-weit über 86 Millionen an Spendengeldern eingegangen. Damit konnten wir über 250.000 Kindern und ihren Familien wieder ein Lachen schenken.

Die Aktion Lichtblicke e.V. kümmert sich besonders um Menschen unter uns, die schwere Schicksalsschläge hinnehmen müssen: Die Schwachen und Benachteiligten in unserer Gesellschaft, die keine Lobby für ihre Anliegen haben. Hier sind es vor allem Kinder, die besonders unter den Notsituationen leiden, in die ihre Familien geraten. Und gerade den Kleinsten wollen wir Aufmerksamkeit, Solidarität und Mittel spenden. Kinder sind unsere Zukunft und haben die solidarische Hilfe aller verdient. Wir nehmen mit unserer Arbeit unsere gesellschaftliche Verantwortung wahr, wollen Lobby und Stimme sein und Hilfebedürftigen in Nordrhein-Westfalen tatkräftig helfen. Unbürokratisch, schnell und effektiv. Informationen zu den Spendenmöglichkeiten finden Interessierte auf www.lichtblicke.de.