Anzeige

Stars im Studio

Fünf für Wotan Wilke Möhring - Interview

Wotan Wilke Möhring

Die Biografie klingt eigentlich selbst schon fast nach einem guten Stoff für einen Film: Wotan Wilke Möhring war Punkmusiker, Offizier bei der Bundeswehr, hat Elektriker gelernt, war schon Model und Türsteher. Ach ja, und dann ist er ja auch noch Schauspieler.

Wotan war zu Besuch und hat auch bei unserem besonderen Videointerview "Fünf für" mitgemacht. Da stellen wir den Künstlern ja keine einzige Frage, sondern geben ihnen einfach fünf Gegenstände in die Hand, zu denen sie eine persönliche Geschichte erzählen sollen.

Und Wotan musste nicht groß schauspielern, um uns zu überzeugen: Der Mann ist sympathisch! Sehen Sie hier das "Fünf für Wotan Wilke Möhring - das Interview ohne Fragen"!

 


Fünf für Alle Farben - das Interview ohne Fragen

Frans Zimmer alias Alle Farben

Der Esstisch. Da trifft man sich morgens zum Frühstück, nach der Arbeit oder Schule zum Mittagessen und abends noch auf eine Stulle, ein Brot, ein Brötchen. Man sieht sich, erzählt vom Tag, liest in der Zeitung, auf dem Handy, auf dem Tablet die neusten Nachrichten. Der Esstisch ist Mittelpunkt in vielen Wohnungen und bei vielen Familien.

Der Esstisch ist bei Frans Zimmer auch absoluter Mittelpunkt - auch wenn er noch keine eigene Familie gegründet hat. Dafür treffen sich so gut wie jeden Dienstag seine Freunde bei ihm, versammeln sich um den Tisch und genießen, was der frühere Konditor und Hobbykoch dann wieder für sie zaubert. Denn das will er sich nicht nehmen lassen. Er sei so viel unterwegs, da freue er sich, dass er es über all die Jahre geschafft hat, diese kleine Tradition aufzubauen: Immer dienstags bei Frans, er kocht. Überraschend bodenständig und sehr sympathisch kommt Frans dann rüber, wenn er davon erzählt. Dabei vergisst man fast, dass wir ihn ja eigentlich nur unter seinem Künstler- und DJ-Namen "Alle Farben" kennen.

Auch wenn wir es selbst an seinem Esstisch nicht ganz aus dem Kopf kriegen würden - denn mittendrauf steht seine neuste Auszeichnung zu sehen: Der Echo in der Kategorie "Dance National". Den Esstisch hat Frans aber für uns verlassen und war bei uns zu Besuch. Und da hat er nicht nur von Musik und Essen erzählt, sondern auch bei unserem Fünf für mitgemacht!

 


Fünf für Wincent Weiss - das Interview ohne Fragen

Wincent Weiss

Da war Wincent Weiss (sehr sympathisch, der Gute!) bei uns zu Besuch und hat sich natürlich auch unserem "Fünf für" gestellt - und am Ende merken wir: Das war ja fast schon eine Homestory! So viel Persönliches haben wir selten über den Star erfahren. Auf jeden Fall wissen wir jetzt, dass er ein seine Oma bügeln lässt, seine WG-Zeiten sehr turbulent waren (und sind) und man nicht zu viel erwarten sollte, wenn Wincent für einen kochen will.

Warum wir trotzdem alle zu ihm ziehen wollen - Antworten darauf gibt es in unserem besonderen Videointerview "Fünf für Wincent Weiss"!

 


Fünf für ATB - das Interview ohne Fragen

ATB

ATB alias André Tanneberger ist einer der bekanntesten deutschen DJs und Musikproduzenten. Sein Hit "9 PM" hat bei uns in Deutschland im Jahr 1999 Platz 14 der Charts erreicht, in Großbritannien ist die Nummer sogar auf Platz 1 geschossen. Ab dem 28. April 2017 ist ATB wieder aus Tour - unter anderem mit seinem neuen Album "neXt".

Vorher war André aber bei uns zu Besuch und hat sich unserem besonderen Interviewformat "Fünf für" gestellt. Da gibt's keine einzige Frage, sondern nur fünf Gegenstände, zu denen sie was erzählen sollen.

Und wer hätte gedacht, dass ATB sogar mal Gras aus Kanada importiert hat...

 


Fünf für Ingo Pohlmann - das Interview ohne Fragen

Ingo Pohlmann

Der Mann ist Maurer, Popstar, Erfinder und vor allen Dingen: Sau sympathisch! Ingo Pohlmann war bei uns zu Besuch.

Und natürlich haben wir ihn auch auf unseren mittlerweile berühmten "Fünf für"-Hocker gesetzt und dabei nicht nur mehr über seine Vorliebe für Dracula erfahren, sondern auch die ein oder andere peinliche (aber sehr lustige) Geschichte aus seinem Leben erzählt bekommen.

 


Fünf für Alice Merton - das Interview ohne Fragen

Alice Merton

Natürlich, wir haben auch unsere Kontakte, aber das hat Alice Merton wohl so nicht erwartet: Denn beim Besuch der Newcomerin, die gerade mit dem Hit "No Roots" durchstartet, haben wir ein paar Geschichten über sie ausgegraben, von denen wohl außer den engsten Freunden keiner wusste. Oder besser gesagt: Ein paar Sachen ausgegraben.

Denn Alice Merton hat unter anderem auch auf unserem "Fünf für"-Hocker Platz genommen und sich unserem besonderen Interview gestellt. Bei Fünf für stellen wir den Künstlern ja keine einzige Frage, sondern geben ihnen einfach fünf Gegenstände in die Hand, zu denen sie was erzählen sollen. Und was Alice da so überrascht hat - das sehen Sie natürlich bei uns im Video.

Fünf Gegenstände, fünf Geschichten. Fünf für Alice Merton.

 


Fünf für Max Giesinger - das Interview ohne Fragen

Max Giesinger

Max Giesinger war im Knast, hatte jede Menge Fünfen auf dem Zeugnis und hat früher als Hochzeitssänger manchmal nur 15 Euro pro Auftritt verdient. Mr. "80 Millionen" war bei uns und hat uns einiges über seine Vergangenheit erzählt.

Wir haben mit ihm nämlich unser besonderes Interview "Fünf für" gemacht. Dabei haben wir ihm keine einzige Frage gestellt, sondern einfach nur fünf Gegenstände in die Hand gedrückt.

Fünf Gegenstände, fünf Geschichten: Fünf für Max Giesinger!

 


Fünf für Judith Holofernes

Judith Holofernes

Auch wenn sie gerade mit ihrer Band "Wir sind Helden" eine Pause einlegt, ist Judith Holofernes alles andere als faul: Unter ihrem eigenen Label hat sie gerade erst ihr Soloalbum "Ich bin das Chaos" veröffentlicht und zeigt damit, dass sie auch ohne die Unterstützung ihrer drei Bandkollegen musikalisch den (Achtung: schlechte Anspielung) Vorschlaghammer schwingen kann.

Klar, dass wir Judith deshalb auch gerne sehen wollten, wie sie sich in unserem besonderen Videointerview "Fünf für" schlagen würde. Denn da stellen wir den Künstlern ja keine einzige Frage, sondern geben den Künstlern nur fünf Gegenstände, zu denen sie eine persönliche Geschichte erzählen sollen. Und nur so viel: Judith hat auch da bewiesen, dass sie niemanden an ihrer Seite braucht, um zu überzeugen!

 


Fünf für Fury in the Slaughterhouse

Kai und Thorsten Wingenfelder

Fury in the Slaughterhouse sind zurück, doch von einem Comeback will keiner sprechen. Zum 30-jährigen Bandjubiläum stehen die Wingenfelder-Brüder und ihre Kollegen wieder auf der Bühne. Material ist genug da, Fury gehört mit mehr als vier Millionen verkauften CDs zu den erfolgreichsten deutschen Bands der 1990er Jahre. 2008 löste Fury sich auf, weil die Mitglieder musikalisch nicht mehr miteinander konnten. Jetzt ist der Spaß zurück und sechs neue Stücke sind entstanden.

Die Wingenfeld-Brüder haben uns im Studio besucht und sich unserem besonderen Interview ohne Fragen gestellt. Fünf Gegenstände. Fünf Antworten. Fünf für Fury in the Slaughterhouse.

 


Fünf für Joy Denalane - das Interview ohne Fragen

Joy Denalane

Bürsten wurden aus ihrem Leben verbannt, zu Labello und Co. hat sie eine Art Hassliebe und Michael Jackson hatte ihrer Ansicht nach Glühbirnen in den Socken. Das sind Infos, die kriegt man in keinem normalen Interview raus. Deshalb gibt es bei uns auch kein normales Interview, sondern das "Fünf für"- Interview!

Dabei stellen wir unseren Gästen keine einzige Frage, sondern geben ihnen nur fünf Gegenstände in die Hand, zu denen sie was erzählen sollen. Auch Joy Denalane hat sich das getraut - und sichtlich Spaß dabei gehabt!

 


Wetter
9 °
min 0 °
max 12 °

Letzte Meldung: 28.4. - 09:37 Uhr

Ort
OA Vellern
Straße
> alle Blitzer anzeigen (aktuell 1)
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige: