Anzeige

Protest gegen Höcke-Auftritt angekündigt

Für Mitte nächsten Monats hat der AfD-Bezirksverband die Stadthalle Ahlen gebucht. Unter anderem wird der höchst umstrittene AfD-Politiker Björn Höcke erwartet. Und das wollen Ahlener Bürger nicht einfach so hinnehmen. Sie wollen ein Zeichen gegen Rechts setzen – und eine Protestveranstaltung organisieren. Nächste Woche soll es ein erstes Vorbereitungstreffen für die Protest-Aktion geben, sagte uns Initiator Reiner Jenkel. Er setzt dabei auf ein breites Bündnis und will deshalb möglichst viele gesellschaftliche Gruppen mit ins Boot nehmen. Parteien, Gewerkschaften, Kirchen und Organisationen wie die AWO hat er schon angesprochen. Besonders wichtig ist Jenkel, dass der Protest am 13. April friedlich bleibt. Deshalb favorisiert er auch den Marienplatz als Versammlungsort – eine Konfrontation mit AfD-Anhängern an Rathaus und Stadthalle will er möglichst vermeiden. Bei der Kreispolizei hat er bereits eine Voranfrage zur geplanten Protest-Aktion gestellt. Offiziell angemeldet ist sie aber noch nicht – das hat uns auch Polizeisprecherin Susanne Dirkorte bestätigt.

Wetter
15 °
min 13 °
max 17 °

Blitzer

Zurzeit liegen keine Meldungen vor.

Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige: