Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

125 Jahre Bahnlinie Münster-Rheda

Die Bahnstrecke zwischen Rheda-Wiedenbrück und Münster über Warendorf feiert heute Jubiläum. Vor genau 125 Jahren ist hier der erste Zug gefahren. Heute nutzen rund 4.500 Fahrgäste die Strecke täglich. Und das, obwohl sie als die gefährlichste in ganz Deutschland gilt. Auf dem Gebiet des Kreises Warendorf gibt es immer noch knapp 50 ungesicherte Bahnübergänge. Wegen zahlreicher Unfälle sollen möglichst alle in den kommenden Jahren geschlossen werden, sagte uns Friedrich Gnerlich, Baudezernent des Kreises. In Höhe Haus Allendorf ist das bereits geschehen: