Responsive image

on air: 

Marvin Konrad
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

14 Jahre Gefängnis wegen Mordes

Mit dem Stiel einer Axt, einem Messer und einer abgebrochenen Bierflasche hat ein Mann aus Rheine im vergangenen November seinen Wohnungsnachbarn getötet. Gestern wurde er vom Schwurgericht Münster zu 14 Jahren Haft wegen Mordes und anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt. Die Verhängung einer lebenslangen Haftstrafe war nicht möglich, weil der Mann an einer Persönlichkeitsstörung leidet. Der Richter konnte deshalb eine verminderte Schuldfähigkeit nicht ausschließen. Im Prozeß hatte der drogenabhängige Angeklagte die tödliche Attacke auf seinen Nachbarn auch zugegeben. An Einzelheiten konnte sich der 34-jährige allerdings nicht erinnern. Nach dem Mord hatte er die Leiche mit einem Tuch abgedeckt und die Wohnungstür von außen verschlossen. Die Leiche wurde deshalb erst Wochen später gefunden - nachdem andere Nachbarn sich über Verwesungsgeruch beklagt hatten.

Frauenleiche in Hamm: Verdächtiger erneut festgenommen
Nach dem Leichenfund in Hamm ist der 27-jährige Tatverdächtige erneut festgenommen worden. Darüber haben am Abend die Polizei in Hamm und die Staatsanwaltschaft Dortmund informiert. Morgen soll der...
Berufsorientierungsmessen in Warendorf und Sendenhorst
In Warendorf hat die BOM begonnen. Die Berufsorientierungsmesse findet diesmal in der Sportschule der Bundeswehr in Warendorf statt. Rund 70 Betriebe präsentieren sich. Schülerinnen und Schüler...
Nächtliche Verfolgungsjagd in Telgte
Die Polizei in Telgte hat sich eine fast hollywoodreife Verfolgungsjagd mit einem Mann aus Münster geliefert. Der 40-Jährige war in der vergangenen Nacht mit dem Auto auf der Straße Wallock unterwegs....
Gasaustritt an Tankstellengelände in Beckum
Ein Gasleck in Höhe eines Tankstellengeländes hat vorhin in Beckum für Aufregung gesorgt. Die Leitung an der Kreuzung Neubeckumer Straße/Zementstraße war um kurz nach 14 Uhr bei Bauarbeiten getroffen...
Enkeltrick und falsche Polizisten: Betrüger in Ennigerloh und Warendorf unterwegs
Gleich zweimal waren gestern im Kreis Warendorf Trickbetrüger am Werk. Die Vorfälle ereigneten sich in Warendorf und Ennigerloh, teilte die Polizei mit. In einem der Fälle erbeutete ein falscher...
Everswinkel stoppt Windenergiepläne
Die Standorte von Windrädern sind häufig nicht unumstritten. Die Gemeinde Everswinkel wollte auf ihrem Gebiet steuern, wo sie errichtet werden. Seit drei Jahren läuft deswegen das...