Responsive image

on air: 

Jenny Heimann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

14 Jahre Haft für Wadersloher gefordert

Im Sommer vergangenen Jahres war in Beckum eine Leiche in einer ausgebrannten Wohnung gefunden worden. Ein 27-jähriger aus Wadersloh soll die 22-jährige Bewohnerin getötet und die Wohnung angezündet haben, deshalb steht er derzeit vor dem Landgericht Münster. Am Nachmittag wurden die Plädoyers gehalten. Die Staatsanwältin forderte 14 Jahre Haft für den Wadersloher wegen vollendeten Totschlags und: wegen versuchten Mordes, denn im Haus schlief auch die Großmutter des Opfers. Der Angeklagte zeigte Reue und entschuldigte sich in seinem Schlusswort bei den Eltern des Opfers. Sein Verteidiger wollte sich auf ein Strafmaß nicht festlegen. Der Anwalt der Eltern als Nebenkläger zeigte sich dagegen überzeugt, dass der Wadersloher seine 22jährige Ex-Freundin heimtückisch ermordet hat. Er fordert lebenslange Haft. Kommenden Dienstag soll das Urteil gesprochen werden.