Responsive image

on air: 

Sven Sandbothe
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

20 Jahre Radio für den Kreis Warendorf

Zum 20. Geburtstag kann sich Radio WAF auf seine Hörer im Kreis Warendorf verlassen: Täglich schalten 77.000 Hörer Radio WAF ein. Damit ist Radio WAF im 20. Jubiläumsjahr erneut Publikumsliebling im Kreis Warendorf. Das geht aus der am 7. März veröffentlichten Reichweitenuntersuchung für die nordrhein-westfälischen Radiowellen E.M.A. NRW 2012 I hervor. Am 5. September 1992 ging Radio WAF erstmals on air. In 2012 feiert der Sender seinen 20. Geburtstag – als Marktführer. Mit einem Marktanteil von 31,6 % ist Radio WAF souveräner Spitzenreiter im Kreis. Und mehr noch. Der Konkurrenz-Vergleich zeigt: Mit 77.000 Hörern täglich lässt Radio WAF die öffentlich-rechtlichen Hörfunkwellen von 1LIVE (57.000), WDR 2 (42.000) und WDR 4 (34.000) deutlich hinter sich. Chefredakteur Frank Haberstroh:„Wir werden auch in Zukunft der Tagesbegleiter für die Menschen im Kreis Warendorf sein und bedanken uns bei allen Hörern für das gute Ergebnis“. Freuen kann sich Radio WAF besonders über den Zuspruch in der Altersgruppe 30 bis 59 Jahre. Hier kommt der Sender laut Reichweitenanalyse täglich auf 50,5 Prozent. Außerdem bleibt der Hörer von Radio WAF im Schnitt 184 Minuten am Tag dem Sender treu. „Die Hörertreue ist das schönste Geschenk zum Jubiläum. Wir bedanken uns bei allen Hörern für das gute Ergebnis. 20 Jahre Radio WAF bedeutet zugleich 20 Jahre Radio im Kreis Warendorf. In dieser Zeit hat der Sender eine sehr persönliche Beziehung zu dieser Region und den hier wohnenden Menschen aufgebaut. Eine gute Basis also für viele weitere erfolgreiche Jahre“, sagt Franz-Herbert Loddenkemper, Vorsitzender der Veranstaltergemeinschaft für Lokalfunk im Kreis Warendorf. Die elektronische Medienanalyse, E.M.A. NRW, wird zweimal jährlich vom MS Medienbüro Köln erhoben. Betrachtet wird die Hörfunknutzung der „Deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren“ in Nordrhein-Westfalen. Deutschlandweit bleibt die Radionutzung über alle Zielgruppen hinweg stabil. Laut Media-Analyse für alle Hörfunkwellen (ma 2012 Radio I) steigt die Tagesreichweite des Mediums sogar leicht an – von 79,3 auf 79,6 Prozent (ma 2011 Radio II im Vergleich zur aktuellen ma 2012 Radio I).

Trotz Bestellung: Kein AstraZeneca für Allgemeinmediziner in Oelde
Die Ärzte – auch im Kreis Warendorf - werden aktuell immer wieder mit veränderten oder gekürzten Corona-Impfstoffbestellungen konfrontiert, auf die sie keinen Einfluss haben. Das teilt die...
RVM: Infektionsgefahr im ÖPNV nicht höher als im Individualverkehr
Das Risiko sich mit dem Corona Virus zu infizieren ist im Bus oder in der Bahn nicht höher als im Auto oder auf dem Fahrrad. Das sagt die Regionalverkehr Münsterland (RVM) und belegt das mit einer...
Für die Maschinenfabrik Möllers aus Beckum geht es weiter
Die Übernahme der insolventen Maschinenfabrik Möllers aus Beckum steht kurz vor dem Abschluss. Die IG Metall Gütersloh-Oelde und der belgische Käufer haben sich rechtzeitig vor Ablauf der Frist auf...
Gastronomische Betriebe im Kreis Warendorf bereiten sich auf Öffnung vor
Die Sieben Tage-Inzidenz bei uns im Kreis Warendorf sinkt weiter. Heute liegt sie bei 63,7, geht aus den aktuellen Zahlen des Robert-Koch-Instituts hervor. Die positive Entwicklung spiegelt sich auch...
Massenkarambolage auf der A 2 bei Gütersloh
Auf der Autobahn 2 bei Gütersloh hat es gestern nachmittag eine Massenkarambolage mit Verletzten gegeben. Bei Starkregen verunglückten in Fahrtrichtung Hannover 15 Autos auf der linken Spur, hieß es...
Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Warendorf sinkt weiter
Die Sieben-Tage-Inzidenz bei uns im Kreis sinkt weiter. Sie liegt laut Robert Koch Institut heute bei 65,5. Am Freitag lag der Wert noch bei 75,6. Dazu meldet das RKI mit Stand Mitternacht 25...