Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

30 öffentliche Ladestationen für E-Autos im Kreis

Nachhaltige Mobilität wird nicht nur in den NRW Großstädten immer wichtiger, sondern auch im Kreis Warendorf. In Düsseldorf gibt es zum Beispiel 211 Ladepunkte für E-Autos.

Im Kreis gibt es Insgesamt 30 öffentliche Ladestationen für E-Autos. Das haben die einzelnen Kommunen auf Radio WAF-Nachfrage bestätigt. Knapp ein Drittel dieser Stationen sind in Ahlen zu finden. Das liege aber auch daran, dass einige Stationen von Unternehmen betrieben werden. Sie sind aber auch öffentlich zugänglich.

In Warendorf selbst gibt es momentan z.B. zwei öffentliche Ladestationen. Wer sie nutzen möchte, brauch einen Chip mit einer Nummer, den gibt es kostenlos bei den Stadtwerken. Mit der Nummer registriert man sich im Internet, dann hält man den Chip an die Ladesäule und schon kann es losgehen.

Außer Beelen und Sassenberg, haben alle Kommunen mindestens eine Ladesäule mit zwei Parkplätzen. In Albersloh, Beckum und Freckenhorst sind unter anderem weitere Stationen geplant.