Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

30 weitere Flüchtlinge eingetroffen

Nachdem der Kreis Warendorf die Aufnahmekapazität erhöht hat, sind am Nachmittag dreißig weitere Flüchtlinge in der Beckumer Notunterkunft eingetroffen. Der jüngste der Neuankömmlinge ist nach Auskunft des Kreises drei Jahre alt, der älteste 50. Sie stammen aus fünf verschiedenen Herkunftsländern. Unter ihnen sind auch wieder viele Kriegsflüchtlinge aus Syrien. Seit knapp zwei Wochen leben bereits 75 Flüchtlinge in der ehemaligen Regenbogenschule in Beckum angekommen. Der Kreis hatte sie auf Anfrage des Landes NRW als Notunterkunft zur Verfügung gestellt.