Responsive image

on air: 

Markus Bußmann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

4000 Puten bei einem Feuer in Wadersloh verendet

Am Nachmittag ist in Wadersloh eine Scheune abgebrannt. Gegen halb 6 war das Feuer auf einem landwirtschaftlichen Betrieb an der Glennestraße ausgebrochen. In der Scheune wurden etwa 4000 Puten gehalten. Zum Zeitpunkt des Brandes wurden dort Strohballen eingelagert. Als der Brandgeruch bemerkt wurde, hat ein Teil des Strohs bereits in Flammen gestanden. Wegen der Trockenheit breitete sich das Feuer sehr schnell aus und die Scheune mit Anbau brannte
vollständig nieder.  Etwa 2000 Puten verendeten in dem Feuer - die anderen Tiere mussten notgeschlachtet werden. Das Übergreifen des Feuers auf das angrenzende Wohnhaus konnte von den eingesetzten Löschzügen aus Wadersloh, Benteler und Langenberg verhindert werden. Die Ermittlungen zur der Brandursache dauern an. Der Sachschaden wird auf etwa 150.000Euro geschätzt.