Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

67jährige stirbt nach Unfall

Nach dem schweren Unfall auf der L 547 zwischen Freckenhorst und Hoetmar am Vormittag ist ein Mensch gestorben. Ein 41-jähriger Freckenhorster hatte auf der Strecke nach links in eine Zufahrt abbiegen wollen und deshalb den Gegenverkehr abgewartet. Ein 59-jähriger Drensteinfurter hatte das übersehen und war aufgefahren. Den Freckenhorster vor sich schob er so in den Gegenverkehr, eine 67-jährige Frau aus Hoetmar prallte in seinen Wagen. Die Frau wurde so schwer verletzt, dass sie wenig später im Krankenhaus verstarb. Zwei weitere Menschen wurden leicht verletzt in Krankenhäuser gebracht.

Imbissbude in Warendorf brennt komplett aus
Nach einem Brand in einer Imbissbude am Freitagabend in Warendorf ermittelt die Polizei. Die Brandstelle sei beschlagnahmt worden, teilte die Polizei mit. Die Feuerwehr Warendorf war um kurz nach 18...
2019 war messestarkes Jahr für Halle Münsterland
Der Erfolgskurs der vergangenen Jahre sichert die Zukunft des Messe und Congress Centrums Halle Münsterland. Auch 2019 war ein messestarkes Jahr, heißt es von der Geschäftsführung. Der...
KFZ-Zulassungsstellen im Kreis Warendorf öffnen am Montag wieder für Besucher
Am Montag öffnen die Zulassungs- und Führerscheinstellen im Kreis Warendorf wieder für Besucher. Ein Termin muss dann nur noch für die Nachmittage vereinbart werden, teilt der Kreis Warendorf mit....
Vier verkaufsoffene Sonntage für Einzelhändler im Kreis Warendorf zusätzlich möglich
Wegen der Corona-Pandemie sind im Kreis Warendorf viele verkaufsoffene Sonntage abgesagt worden. Deshalb will das Land NRW jetzt den Einzelhändlern ermöglichen, dass die in der zweiten Jahreshälfte...
Neue Borkenkäfergefahr auch für den Kreis Warendorf
Bisher hat der Borkenkäfer den Fichten den Rest gegeben und sich millionenfach über sie hergemacht. Jetzt fällt er auch über andere Baumarten her: Forstexperten beobachten, dass er inzwischen auch...
Das Handwerk in der Region erholt sich allmählich
Die meisten Handwerksbetriebe in der Region haben den Lockdown genutzt, um in die Digitalisierung zu investieren. Das geht aus der jüngsten Corona-Blitzumfrage der Handwerkskammer Münster, HWK,...