Responsive image

on air: 

Joschka Heinemann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

69 städtische Einrichtungen in Oelde ab morgen geschlossen

Die Stadt Oelde schließt ab morgen, Samstag, 14. März, sämtliche städtische Einrichtungen. Dazu gehören die Stadtbücherei, die Sporthallen und Sportplätze, das Hallenbad, das Lehrschwimmbecken in Stromberg sowie das Kindermuseum und die gläserne Küche. Das gilt auch für das Freibad Stromberg. Die Verantwortlichen des Freibads im Gaßbachtal haben sich dieser Entscheidung angeschlossen. Ebenso wird die Jugendeinrichtung „Alte Post“ geschlossen. 

Auch das Rathaus ist für Besucher ab sofort geschlossen. Für Angelegenheiten, die nicht aufschiebbar sind und das persönliche Erscheinen von Bürgerinnen und Bürger erfordern, ist eine vorherige Terminvereinbarung erforderlich. Eine Liste mit diesen Dienstleistungen ist unter www.oelde.de abrufbar. 

Die Schließung der Einrichtungen hat Bürgermeister Karl-Friedrich Knop am heutigen Tag verfügt. Sie gilt zunächst bis zum 19. April 2020 (Ende der Osterferien) und soll der weiteren Entwicklung angepasst werden. 

Die Volkshochschule Oelde-Ennigerloh wird wie die Schulen ab Montag, 16. März 2020, geschlossen sein. Auch diese Schließung gilt zunächst bis zum Ende der Osterferien am 19. April 2020. 

„Ich bin mir bewusst, dass wir mit diesem Schritt eine beispiellose Einschränkung des öffentlichen Lebens in unserer Stadt herbeiführen. Hierzu sehen wir uns angesichts der exponentiellen Verbreitung des Corona-Virus leider gezwungen. Ich bitte unsere Bürgerinnen und Bürger um Verständnis.“ erläutert Bürgermeister Knop die Beweggründe für die heutige Maßnahme. 

Zudem untersagt die Stadt Oelde in ihrer Funktion als örtliche Ordnungsbehörde die Durchführung von sämtlichen öffentlichen Veranstaltungen im Stadtgebiet, unabhängig von der Teilnehmerzahl. 

Der Wochenmarkt, dessen Veranstalter die Stadt Oelde ist, wird weiterhin stattfinden, da dort wie in Supermärkten Waren des täglichen Bedarfs angeboten werden.

Sitzungen der politischen Gremien finden bis zum Ende der Osterferien ebenfalls nicht statt. Erforderliche politische Beschlüsse sollen in dieser Zeit entweder durch eine einzuberufende Sitzung oder durch Dringlichkeitsbeschlüsse gefasst werden, die dem Rat nach jetzigem Stand in der Sitzung am 4. Mai 2020 zur Genehmigung vorgelegt werden.

 

Rettungshubschrauber in Ennigerloh
In Ennigerloh ist am Abend ein Rettungshubschrauber gelandet  - nach einem schweren Verkehrsunfall auf der Ostenfelder Straße/Bürgermeister-Hischmann-Ring. Eine Radfahrerin ist nach ersten...
Missbrauchskomplex Münster: Opfer-Mutter soll zehn Jahre in Haft
Weil sie den schweren sexuellen Missbrauch ihres eigenen Sohnes nicht verhindert habe, soll eine 31-Jährige aus Münster für zehn Jahre ins Gefängnis. Diese Forderung hat die zuständige...
Entwurf für das "Bürgerforum" in Ahlen vorgestellt
Ein Architekten-Büro aus Berlin hat den besten Entwurf für das Bürgerforum Ahlen gemacht. Das Jury-Ergebnis für den funktionalen Neubau wurde am Mittag vorgestellt. Der 18 Millionen Euro - Neubau...
LoRaWAN ist erstes Smart City Projekt für Beckum
Die Stadt Beckum und die Energieversorgung Beckum evb testen zurzeit ein Fernüberwachungssystem, das unter anderem der Kohlendioxid-Gehalt in Gebäuden überwachen kann. Dahinter steckt die...
Zwei weitere Corona-Todesfälle im Kreis Warendorf
Im Zusammenhang mit dem Corona-Virus meldet der Kreis Warendorf zwei weitere Todesfälle. Eine 82-jährige Frau aus Ahlen und ein 78-jähriger Mann aus Warendorf verstarben in Krankenhäusern innerhalb...
Vom Landtag in den Bundestag: Rehbaum geht nach Berlin und Kollege Hagemeier übernimmt Aufgaben mit
Für Henning Rehbaum geht es nach Berlin als neuer CDU-Bundestagsabgeordneter für den Kreis Warendorf. Am Sonntag war der Albersloher per Direktmandat in den deutschen Bundestag gewählt worden. Damit...