Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

A2: Rettungskräfte im Dauereinsatz

Dauereinsatz für Rettungskräfte auf der A 2 zwischen Gütersloh und Oelde: Dort hat es gestern eine ganze Serie von Unfällen gegeben – mit 17 verletzten Menschen. Alles fing damit an, dass nachmittags während eines Unwetters zwei Autos zusammenstießen. Dabei wurde ein 19-Jähriger Fahranfänger aus Minden in seinem Wagen eingeklemmt und musste mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus geflogen werden.  Die A2 Richtung Hannover musste gesperrt werden. Knapp zwei Stunden später gab es am Stauende zwischen den Anschlussstellen Herzebrock-Clarholz und Rheda-Wiedenbrück eine Karambolage mit 11 Verletzten. Eine schwer verletzte Beifahrerin musste aus einem Auto befreit und mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Später kam es bei Oelde zu einem weiteren Unfall mit vier Verletzten, davon ene Person schwer.  Die A2 wurde erste am späten Abend wieder freigegeben, bis dahin kam es zu Staus von bis zu 14 km Länge. An den Unfällen ware ingesamt 19 Fahrzeugen beteiligt  – viele von ihnen sind jetzt schrottreif.