Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Acht Unfälle und 40 Stürze bei Glatteis im Kreis Warendorf

Die Blitzeisnacht ist im Kreis Warendorf relativ glimpflich verlaufen. Die Polizeileitstelle sprach am Sonntagmorgen von insgesamt acht Unfällen, fünf am Samstagnachmittag und nochmal drei in der Nacht. Es habe dabei nur kleinere Blechschäden gegeben. Meist seien Autos wegen der Glätte von der Fahrbahn abgekommen. Noch glatter als die Straßen aber waren die Gehwege. Rettungsdienste hatten von Samstag auf Sonntag insgesamt 40 Einsätze, nachdem Menschen gestürzt waren. Meist gab‘s Verdacht auf Knochenbrüche. In der weiteren Region gab es hingegen einige schwerere Verkehrsunfälle: An einer Massenkarambolage auf der Autobahn A 30 in Ostwestfalen waren 14 Autos und zwei LKW beteiligt. Es gab vier Leichtverletzte. Auf der A 46 bei Iserlohn sind fünf Autos ineinandergekracht. Zwei Menschen verletzten sich dabei schwer.