Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Ärger bei der Telefonseelsorge in Hamm

Missmut und Ärger gibt es im Moment bei der Hammer Telefonseelsorge. Die Mitarbeiter werden am Telefon immer häufiger von Scherzanrufern gestört. Meist rufen Jugendliche an und erzählen erfundene Probleme, die Mitarbeiter werden aber auch beschimpft. Inzwischen ist die Hälfte der jährlich 25tausend Anrufe bei der Einrichtung nicht ernst gemeint. Das sei demotivierend und halte einfach von der wirklichen Hilfe ab, sagte ein Sprecher der Telefonseelsorge. Die Hotline ist zuständig für den Kreis Warendorf, Hamm und auch Teile des Kreises Soest.