Responsive image

on air: 

Klaus Hölscher
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Ahlen diskutiert über Flüchtlingsunterbringung

In Ahlen wird weiter über eine Zentrale Unterbringungseinrichtung für Flüchtlinge diskutiert. Am Nachmittag hat sich der Sozialausschuss der Stadt von Vertretern der Bezirksregierung Arnsberg näher informieren lassen. Arnsberg ist zuständig für die Verteilung für Flüchtlinge in ganz NRW. Geplant ist eine Großunterkunft für bis zu 500 Flüchtlingen, für die die ehemalige Bodelschwingh-Schule umgebaut werden soll. Die Kosten dafür würde das Land übernehmen. Die Stadt Ahlen werde in Zukunft ohnehin weitere Flüchtlinge zugeteilt bekommen - die geplante Einrichtung würde dem entgegenkommen, sagte Bürgermeister Benedikt Ruhmöller im Radio WAF-Interview: