Responsive image

on air: 

Jenny Heimann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Ahlen: Keine Entscheidungen zum Thema Rathaus und Straßenbeleuchtung

Im Ahlener Bauausschuss sind gleich zwei wichtige Entscheidungen vertagt worden. Der Ausschuss konnte sich nicht über die Zukunft des Ahlener Rathauses einigen und ob die Straßenbeleuchtung anbleibt steht auch noch nicht fest.

Straßenbeleuchtung bleibt erst einmal aus

Die Straßenbeleuchtung in Ahlen bleibt Nachts weiter für zweieinhalb Stunden aus. Ein vorliegender Beschluss, dies zu ändern, wurde am Nachmittag im Bauausschuss vertagt. Gleich mehrere Fraktionen meldeten noch Beratungsbedarf an. Ursprünglich sollte die Nachtabschaltung zum 1.Oktober wieder rückgängig gemacht werden. Seit einigen Jahren bleiben die Straßenlaternen außer an Wochenenden und Feiertagen zwischen ein Uhr und halb vier Nachts aus. Dies hat zu einer spürbaren Senkung der Energiekosten geführt. Durch die bereits in vielen Lampen vorhandene LED Technik und eine Leistungsreduzierung der Leuchten wollte die Verwaltung nun eine andere Lösung vorschlagen. Die spart zwar nicht so viel Geld, erhöht aber das Sicherheitsempfinden der Bürger in der Nacht. Über das Thema soll jetzt wahrscheinlich im Oktober in einer Sondersitzung des Ausschusses erneut beraten werden. Und auch die Entscheidung über die Zukunft des Ahlener Rathauses ist weiter offen. Die Entscheidung über eine konkretere Planung wurde am Abend im Bauausschuss ebenfalls vertagt. 

Zukunft des Ahlener Rathauses bleibt offen

Gleich mehrere Fraktionen meldeten Beratungsbedarf an. Ursprünglich sollte über eine Vorlage abgestimmt werden in der Planungskosten von 200.000 Euro veranschlagt waren. Auf diese Vorgehensweise hatte sich eine Projektgruppe auch mit Mitgliedern des Rates geeinigt. Jetzt schob der Bauschuss  das seit Jahren kontrovers diskutierte Thema wieder auf die lange Bank. Im Mittelpunkt steht die Frage, ob das an vielen Stellen marode Rathaus abgerissen oder saniert werden soll. Vor allem energetisch ist das Gebäude in einem schlechten Zustand. Außerdem regnet es gleich an mehreren Stellen durch.

Ahlener Ausbildungsmesse zum ersten Mal online gestartet
Die Ahlener Ausbildungsmesse ist in diesem Jahr erstmals online an den Start gegangen. Seit gestern können Jugendliche die TAHLENT besuchen, nach passenden Ausbildungsmöglichkeiten Ausschau halten und...
Corona-Inzidenz im Kreis Warendorf den dritten Tag über 100
Das Robert Koch Institut meldet für unseren Kreis mit Stand Mitternacht 23 Corona-Neuinfektionen und eine Sieben-Tage-Inzidenz von 109,8. Damit liegt der Kreis Warendorf den dritten Tag in Folge über...
LKW umgekippt - K14 für Stunden dicht
Ein umgekippter LKW hat bis in den Abend hinein für eine Vollsperrung der K14 zwischen Wadersloh und Stromberg gesorgt. Gegen 12:30 Uhr war der Sattelzug eines 32-Jährigen Belarusen von der Straße...
Geflügelpest: Sperrbezirk Beelen aufgehoben
Der  Geflügelpest-Sperrbezirk in Beelen wird ab sofort aufgehoben. Das teilt der Kreis Warendorf mit. Die Tiere müssen allerdings weiter in ihren Ställen bleiben, damit ein Kontakt zu Wild- und...
Homeschooling im Kreis Warendorf nach den Osterferien gestartet
Die meisten Schüler bei uns im Kreis Warendorf haben heute wieder von Zuhause gelernt. Das Land NRW hatte in der letzten Woche entschieden, dass nach den Osterferien nur die Abschlussklassen zur...
Mehr Geld für Bäckerei-Beschäftigte im Kreis Warendorf
Im Kreis Warendorf bekommen die Beschäftigten in Bäckereien mehr Geld, teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) im Münsterland mit. Bereits im März seien die Einkommen im...