Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Ahlen: Löschwasser soll entsorgt werden

Nach dem Großbrand gestern in Ahlen beginnen jetzt die Aufräumarbeiten. Noch am Vormittag hat ein Bagger damit begonnen, brennende Trümmer aus der Halle im Industriegebiet Ost zu ziehen, wo sie dann im Freien abgelöscht wurden. Bei einer Pressekonferenz am Vormittag haben Feuerwehr und Stadt Ahlen über das weitere Vorgehen informiert. Zur Brandursache gab es keine Neuigkeiten, sie ist noch nicht ermittelt. Immer noch wird die Schadenshöhe aber auf etwa 5 Millionen Euro geschätzt. Außerdem wird jetzt ein externes Unternehmen aus Drensteinfurt beauftragt, das Löschwasser des Großeinsatzes im brennenen Spielwarenlager aufzufangen und fachgerecht zu entsorgen. Es enthält höchstwahrscheinlich Schadstoffe und Mikroplastik. Ein Mitarbeiter hatte gegen 15 Uhr das Feuer in der Lagerhalle bemerkt und das Gebäude räumen lassen. Alle 12 Mitarbeiter konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen. Beim darauffolgenden Großeinsatz waren zeitweise bis zu 120 Kräften der Feuerwehren aus Ahlen, Beckum, Drensteinfurt und Oelde vor Ort.

Situation auf den Intensivstationen im Kreis Warendorf verschärft sich
Wegen der immer weiter zunehmenden Corona-Neuinfektionen verschärft sich die Situation auf den Intensivstationen auch bei uns im Kreis. Von den insgesamt 44 Intensivbetten in den Krankenhäusern im...
Ahlener Ausbildungsmesse zum ersten Mal online gestartet
Die Ahlener Ausbildungsmesse ist in diesem Jahr erstmals online an den Start gegangen. Seit gestern können Jugendliche die TAHLENT besuchen, nach passenden Ausbildungsmöglichkeiten Ausschau halten und...
Corona-Inzidenz im Kreis Warendorf den dritten Tag über 100
Das Robert Koch Institut meldet für unseren Kreis mit Stand Mitternacht 23 Corona-Neuinfektionen und eine Sieben-Tage-Inzidenz von 109,8. Damit liegt der Kreis Warendorf den dritten Tag in Folge über...
LKW umgekippt - K14 für Stunden dicht
Ein umgekippter LKW hat bis in den Abend hinein für eine Vollsperrung der K14 zwischen Wadersloh und Stromberg gesorgt. Gegen 12:30 Uhr war der Sattelzug eines 32-Jährigen Belarusen von der Straße...
Geflügelpest: Sperrbezirk Beelen aufgehoben
Der  Geflügelpest-Sperrbezirk in Beelen wird ab sofort aufgehoben. Das teilt der Kreis Warendorf mit. Die Tiere müssen allerdings weiter in ihren Ställen bleiben, damit ein Kontakt zu Wild- und...
Homeschooling im Kreis Warendorf nach den Osterferien gestartet
Die meisten Schüler bei uns im Kreis Warendorf haben heute wieder von Zuhause gelernt. Das Land NRW hatte in der letzten Woche entschieden, dass nach den Osterferien nur die Abschlussklassen zur...