Responsive image

on air: 

Markus & Ina
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Ahlener Advent mit Trauerflor

Viele Menschen im Kreis Warendorf sind traurig und bestürzt über den Anschlag in Berlin. An öffentlichen Gebäuden in NRW und damit auch im Kreis ist Trauerbeflaggung angeordnet. Die Organisatoren des Ahlener Advents haben am Nachmittag ebenfalls eine Reaktion angekündigt. Der Ahlener Advent ist der einzige derzeit noch laufende Weihnachtsmarkt im Kreis. Die Macher nehmen die Nachricht vom Anschlag mit Bestürzung auf, heißt es in einer Mitteilung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Ahlen. In Abstimmung mit Stadt und Verein Pro Ahlen heißt es: „wir trauern um die zahlreichen Toten und fühlen mit den Verletzten. Unsere Gedanken sind bei ihren Angehörigen und Freunden.“ Aus Solidarität sind im Eingangsbereich des Ahlener Weihnachtsmarktes zwei schwarze Schleifen aufgestellt, an den Ständen erinnern brennende Kerzen an die Opfer, und es wird auf Musik verzichtet. Geschlossen wird der Markt nicht: „Wir erlauben nicht, dass unmenschliches Handeln die Oberhand über unser Leben erhält.“, so die wfg.