Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Ahlener Suppentreff hört auf

Der Ahlener Suppentreff, A-S-T, stellt Ende Dezember seine Arbeit ein. Nach sechseinhalb Jahren macht die Einrichtung für Menschen in Not dicht. Unter der Regie des SKM im Kreisdekanat Warendorf waren 25 ehrenamtliche Mitarbeiter an dem Projekt beteiligt. Der Beirat des A-S-T zieht mit diesem Entschluss die Konsequenz aus gescheiterten Kooperationsverhandlungen mit dem Forum gegen Armut e.V.. Der A-S-T-Beirat hatte sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit beider Organisationen untereinander abzustimmen, um die Konkurrenzsituation zu überwinden. Der Vorstand des Forum Armut sprach sich aber mehrheitlich dagegen aus. Jetzt sehe man größere Chancen darin, sich in anderen bestehenden oder neuen Projekten für benachteiligte Menschen zu engagieren, heißt es vom A-S-T. Er zeigte sich enttäuscht: aus dem Zusammenschluß hätten sich zahlreiche Weiterentwicklungen ergeben können.