Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Aktion für Sicherheitsgurte auch im Kreis Warendorf

Der Kreis Warendorf beteiligt sich an der landesweiten Kampagne "Er hält alles - Der Profi fährt mit Gurt". Die Aktion soll Autofahrer dazu bringen, wieder öfter den Sicherheitsgurt zu benutzen. Untersuchungen zufolge sei die Gurtquote bundesweit rückläufig, dem will die Polizei im Kreis unter anderem mit drei 14tägigen Kontrollaktionen entgegenwirken. Der Sicherheitsgurt im Auto rette Leben und schütze vor schweren Verletzungen, hieß es von der Kreispolizei. Als Beispiel diente hier ein Unfall Anfang November bei Drensteinfurt. Drei angeschnallte Insassen blieben leichtverletzt, die 21-jährige Fahrerin allerdings war nicht angeschnallt. Sie wurde aus dem Wagen geschleudert und schwer verletzt.