Responsive image

on air: 

Markus Bußmann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Angeklagter weiter belastet

Vor dem Landgericht Münster ist der Prozess gegen einen 47jährigen Mann aus Ahlen fortgesetzt worden. Er soll im August seine von ihm getrennt lebende Frau mit einem ca. 50 Zentimeter langen Eisenrohr verprügelt haben: Gleich mehrere Zeugen hat das Gericht am 2. Verhandlungstag verhört - darunter auch die 30jährige Tochter. Sie sagte aus, dass der Angeklagte seine Mutter und sie schon früher immer wieder geschlagen habe. Daher und mit Blick auf die Tat habe sie für diesen Mann nichts als Verachtung übrig. Der 26 Jahre alte, leicht geistig behinderte Sohn, machte vom Zeugenverweigerungs-Recht gebraucht. Bei der Polizei aber hatte er direkt nach der Tat ausgesagt, dass der Vater etwa 20 Mal auf die Mutter eingeschlagen habe und diese Aussage sei auch weiterhin zutreffend. Ein Bekannter des Angeklagten bestätigte diese Aussage, mit ihm hatte der Mann kurz nach der Tat telefoniert.