Responsive image

on air: 

Klaus Hölscher
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Anspruch auf ärztliche Zweitmeinung

Wer wegen einer Operation in ein Krankenhaus im Kreis Warendorf muss, hat Anspruch darauf, die Meinung eines zweiten Arztes einzuholen. Und: die Kosten dafür übernimmt die Krankenkasse. Darauf weist die Verbraucherzentrale in Ahlen hin. Die gesetzliche Regelung gibt es bereits seit Mitte 2015, aber sie gilt nicht für jede Diagnose: eine weitere Expertenmeinung wird nur zugestanden, wenn ein Eingriff geplant werden kann. Oder wenn an einer Stelle öfter operiert werden soll als es medizinisch unbedingt notwendig ist. Steht eine solche OP an, müssen Ärzte ihre Patienten frühzeitig darüber informieren, heißt es von der Verbraucherzentrale. Es gibt aber zur Zeit noch keine verbindliche Richtlinie, die konkret alle Eingriffe aufliste, bei denen man als Patient eine ärztliche Zweitmeinung gesetzlich beanspruchen kann. Tipps zum Umgang mit Zweit-meinungen bietet die Verbraucherzentrale NRW auf ihre Homepage an.