Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Archäologen untersuchen alte Wehranlage

Archäologen führen heute in einem neuen Baugebiet in Warendorf Untersuchungen durch. Es handelt sich um das Baugebiet zwischen „In de Brinke und Stadtstraße Nord“. Die Fläche wird von einer spätmittelalterlichen Wehranlage geschnitten. Sie hat die Bürger im 14. Jahrhundert vor Überfällen von berittenen Adeligen geschützt. Bis weit ins 19. Jahrhundert hinein hatte die sogenannte „Stadtlandwehr“ auch als Rechtsgrenze Bedeutung. Die Anlage ist in Teilen noch erhalten – und das ruft jetzt die Archäologen auf den Plan.