Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

ARGE bekommt mehr Mitarbeiter

Die für Hartz-IV-Empfänger zuständige Arbeitsgemeinschaft im Kreis Warendorf erweitert ihren Stab an Außendienstmitarbeitern. Ab dem 1. August werden 3 Mitarbeiter die Antragsteller zu Hause aufsuchen. Bislang war ein Mitarbeiter damit beschäftigt, zu überprüfen, ob zum Beispiel ein Arbeitslosengeld 2 Antrag begründet war. In nur wenigen Fällen ging es um Leistungsmissbrauch, sagte ein Sprecher der ARGE, meist seien es Routine-Kontrollen, und die meisten Hartz-IV Empfänger machten ehrliche Angaben. Trotzdem seien es zu viele Fälle für einen Mitarbeiter.