Responsive image

on air: 

Markus Steinacker
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Auch im Kreis werden Hochhäuser überprüft

Vor zwei Wochen starben bei einem Hochhausbrand in London mindestens 79 Menschen - jetzt reagieren auch die Behörden in Deutschland. In Wuppertal wurde ein Hochhaus geräumt, weil die Fassadendämmung der in London ähnelt. Auch bei uns im Kreis gibt es ein paar Hochhäuser. Hier wird nocheinmal genau hingeschaut. Geräumt werden muss aber nach unseren Recherchen kein Gebäude.  Die Akten geben bislang keine Auffälligkeiten her, hieß es. In Beckum zum Beispiel gibt es insgesamt vier Hochhäuser, darunter das Krankenhaus. Dort sei kein brennbares Dämm-Material verwendet worden, sagte man uns. Auch die wenigen Hochhäuser in Ahlen sind nicht auffällig, sie hätten keine neue Fassadendämmung erhalten, ergab unsere Nachfrage. Oelde will noch einmal bei ihrem einzigen Hochhaus an der Joan-Hermann-Schwarze-Straße genauer hinschauen – die jüngst erneuerte Fassade soll dort überprüft werden. Aus Warendorf steht eine Antwort noch aus. In allen weiteren Kommunen im Kreis gibt es gar keine Hochhäuser, denn als Hochhäuser gelten nur Gebäude, die höher als 22 Meter sind. Im Londoner Hochhaus hatte sich wegen des dort verbauten Fassaden-Dämmstoffs das verheerende Feuer schnell ausbreiten können.