Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Auf Arbeitsunfall folgt Prozess

Der tödliche Unfall eines Arbeiters auf der Baustelle des Parkbades in Ahlen kommt jetzt vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft Münster hat Anklage gegen einen 52jährigen Mitarbeiter des zuständigen Gerüstbau-Unternehmens erhoben. Im Mai war es zu dem tödlichen Unfall gekommen. Beim Einsturz eines Gerüstes am Rohbau des Parkbades war ein 38jähriger Mitarbeiter auf der Baustelle so schwer verletzt worden, dass er wenig später starb. Vor Gericht muß sich jetzt der 52jährige verantworten, er war zum Zeitpunkt des Unfalles der höchstrangige Mitarbeiter der Firma. Das bestätigte Staatsanwalt Heribert Beck auf Nachfrage von Radio WAF. Der Angeklagte hat nun drei Wochen Zeit, sich zu äußern. Zur Verhandlung werde es aber frühestens in zwei bis drei Monaten kommen.