Responsive image

on air: 

Jenny Heimann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Aufzüge im Bahnhof lassen auf sich warten

Die Aufzüge im Ahlener Bahnhof sollen in ca. zwei Jahren fertig sein. Das kündigte ein Vertreter der Deutschen Bahn im Behindertenbeirat der Stadt an. Für die Mitglieder wird es allerhöchste Zeit, dass der Bahnhof barrierefrei wird. Sie warten schon sehr lange darauf. Schon 1995 habe man erste Anregungen dazu gegeben, sagte der Vorsitzende Friedel Paßmann. Aber entscheidende Verbesserungen gibt es erst jetzt. Der Projektleiter der Deutschen Bahn AG, Kai Gräfenkämper, stellte die Pläne nocheinmal vor: Die Bahnsteige 1 und 2 bekommen neue Aufzüge, der Bahnsteig 3 eine Rampe. Außerdem wird es große Informationsmonitore und neue Beleuchtungs- und Lautsprecheranlagen im Ahlener Bahnhof geben. Der Wartebereich soll auch erneuert werden. Bis zum Fahrplanwechsel im Dezember 2019 sollte man eigentlich fertig sein - dann hält der Rhein-Ruhr-Express, RRX, in Ahlen, die Aufzüge lassen dann aber wohl noch etwas auf sich warten.

Zwei weitere Corona-Todesfälle im Kreis Warendorf
Im Zusammenhang mit dem Corona-Virus meldet der Kreis Warendorf zwei weitere Todesfälle. Eine 82-jährige Frau aus Ahlen und ein 78-jähriger Mann aus Warendorf verstarben in Krankenhäusern innerhalb...
Daniel Hagemeier wird CDU-Landtagsabgeordneter für den Kreis Warendorf
Für Henning Rehbaum geht es jetzt nach Berlin, als neuer heimischer Bundestagsabgeordneter für den Kreis Warendorf. Am Sonntag war der Albersloher per Direktmandat in den deutschen Bundestag gewählt...
Fahndung nach drei Fußgängern in Ennigerloh
Die Kreispolizei bittet um Hilfe bei einer Fahndung in Ennigerloh. In der Nacht zu Sonntag haben hier drei Unbekannte einen Fahrradfahrer verletzt. Zwischen 2:00 und 2:30 Uhr war der 39-jährige aus...
Tödlicher Unfall auf der Wolbecker Straße bei Telgte
Bei einem Autounfall ist am Nachmittag ein 61-jähriger Mann aus Telgte ums Leben gekommen. Der Unfall geschah gegen kurz vor zwei auf der L 585 zwischen Wolbeck und Telgte. Zwei weitere Menschen...
Hohe Freiheitsstrafe für Arzt aus Oelde gefordert
Im Fall des 43-jährigen Krankenhausarztes aus Oelde, der an seinem Arbeitsplatz in Gütersloh drei Patientinnen missbraucht bzw. vergewaltigt haben soll fordert die zuständige Staatsanwaltschaft eine...
„Wirtschaft muss zentrale Rolle einnehmen“ - IHK-Präsident zur Bundestagswahl
Die ersten Gespräche laufen in Berlin – die Regierungsbildung sollte möglichst schnell kommen, fordert heute die Industrie- und Handelskammer IHK-Nord Westfalen. Die Wirtschaft sollte bei den...