Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Ausbau der L 851 rückt näher

Viele scharfe Kurven, hohes Unfallrisiko und Tempolimit von zum Teil nur 40 Stundenkilometern: All das soll auf der Straße von Drensteinfurt nach Sendenhorst bald ein Ende haben. Im Frühjahr soll damit begonnen werden, die Landesstraße L 851 zwischen Drensteinfurt und Sendenhorst auszubauen. So hat es der Sprecher des Landesbetriebs Straßen.NRW angekündigt: Josef Brinkhaus stellte gestern zusammen mit Projektleiter Bernd Epmann die Planungen vor.

Hinter den Kulissen wird bereits schon länger an der Umsetzung gewerkelt. Ein Problem war zum Beispiel, dass Grundstücksbesitzer nicht freiwillig verkaufen wollten. Inzwischen herrscht nach einem Planfeststellungsbeschluss gültiges Baurecht.

Wenn im Frühjahr der Startschuss für den Ausbau der L 851 fällt, geht‘s bei Drensteinfurt los. Die Fahrbahn der Straße wird um anderthalb bis zwei Meter verbreitert, die Kurven werden entschärft, und neben der Straße wird, abgetrennt durch einen Grünstreifen, auch einen Radweg gebaut. Der erste Bauabschnitt ist vier Kilometern lang - bis zur ehemaligen Waldschänke.

Die Bauarbeiten sollen im Frühjahr beginnen. Ziel ist es, noch vor Jahresende fertig zu werden, sagte uns Straße.NRW-Sprecher Brinkhaus. Der zweite Bauabschnitt soll dann aber erst in acht Jahren folgen.