Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Ausbildung: Bewerber sollten flexibel sein

Der Ausbildungsmarkt im Kreis Warendorf bleibt stabil. Diese Bilanz zieht die Agentur für Arbeit Ahlen-Münster in ihrem aktuellen Ausbildungsmarktbericht. Von Oktober letzten Jahres bis September 2016 kamen auf einen Bewerber 0,75 Ausbildungsplätze. Insgesamt waren es 2200 Bewerber und 1660 Lehrstellen. Damit sieht Agenturleiter Joachim Fahnemann nach wie vor die betriebliche Ausbildung bei den Schulabgängern hoch im Kurs. Er rät den Bewerbern flexibel zu sein. Sie sollten weitere Wege in Kauf nehmen und sich auch nach alternativen Berufen umzusehen. Gesucht werden Azubis vor allem in kunststoffverarbeitenden Berufen. Aber auch im Sanitär, Heizungs- und Klimabereich und im Lebensmittelverkauf.