Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Ausbildungsmarkt im Kreis Warendorf läuft verspätet in Corona-Zeiten

Die Arbeitslosenzahlen sinken bei uns leicht, auch gibt es noch freie Ausbildungsstellen, meldete gestern die Arbeitsagentur Ahlen-Münster. Auch die Industrie- und Handelskammer IHK Nord Westfalen zeigt sich heute vorsichtig optimistisch: Der Ausbildungsmarkt holt langsam auf, heißt es aus Münster.

Der Rückstand, den der Ausbildungsmarkt durch die Corona-Pandemie gegenüber dem Vorjahr hat, sei deutlich kleiner geworden, sagt die IHK und belegt das mit Zahlen.

Demnach gab es bis Ende August rund 14 Prozent weniger Azubis als im gleichen Zeitraum 2019. Ende Juli lag der Wert noch bei etwa 17 Prozent.

Vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels freut sich die IHK über diese Entwicklung. Ihr Präsident Benedikt Hüffer appelliert an die Unternehmen, so viele Ausbildungsplätze zu besetzen, wie es vor der Krise geplant war – auch wenn die Zurückhaltung nachvollziehbar sei. Einstellungen wären auch jetzt noch möglich. Derzeit sind im gesamten IHK-Bezirk Nord Westfalen 380 Ausbildungsstellen unbesetzt.

 

(Foto: IHK)