Responsive image

on air: 

Stephan Kaiser
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Ausgaben für Sozialhilfe steigen

Im vergangen Jahr wurden in Nordrhein-Westfalen 7 Milliarden Euro für Sozialhilfe ausgegeben. Das sind knapp 7 Prozent mehr als 2013, heißt es vom statistischen Landesamt. Im Kreis Warendorf fiel der Anstieg sogar noch etwas höher aus: für Sozialhilfe wurden insgesamt rund 27 Millionen Euro ausgegeben. Fast verdoppelt haben sich dabei die Ausgaben für Hilfen zur Gesundheit. Deutlich mehr Geld wurde auch für die sogenannte Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten und für die Eingliederungshilfe behinderter Menschen aufgewendet. Die beiden größten Kostenpunkte sind aber nach wie vor die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung sowie die Pflegehilfe. Sie schlagen mit insgesamt 20 Millionen Euro zu Buche. Auch beim Landschaftsverband Westfalen Lippe, LWL, sind die Ausgaben gestiegen - auch hier besonders bei den Hilfen zur Gesundheit. Er kümmert sich um Sozialeinrichtungen in der Region.  

Wohnungsbrand in Beckum: Frau schwer verletzt
Bei einem Wohnhausbrand in Beckum ist am frühen Sonntagmorgen eine 89-jährige Frau schwer verletzt worden. Sie wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht und wird seitdem wegen Verdachts auf...
7-Tage-Inzidenz im Kreis sinkt, RKI rechnet mit weniger Tests in Ferien
Die 7-Tage-Inzidenz bei uns im Kreis ist leicht gesunken: laut Robert-Koch-Institut Stand Mitternacht auf 87,8. Außerdem werden 42 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das RKI weist aber weiter darauf hin,...
Tanzen in Coronazeiten: "Virtual Dancing" mit Tanzschule Ingrid
Auch die Tanzschulen bei uns im Kreis haben mit den Einschränkungen während der Corona-Pandemie zu kämpfen. In der Warendorfer Tanzschule Ingrid ist für heute ein virtueller Tanzabend per...
Füchtorf: Motorradfahrer (51) stirbt bei Unfall auf K51
Auf der K51 Ravensberger Straße zwischen Füchtorf und Versmold ist am Freitagabend (10.4.) ein Motorradfahrer ums Leben gekommen. Der 51-Jährige aus Versmold war mit einem 60-jährigen Mann aus...
Hausärzte im Kreis Warendorf impfen gegen Corona
Auch bei uns im Kreis impfen Hausärzte seit Dienstag gegen das Coronavirus. Zuerst einen Termin bekommen chronisch Kranke und Menschen mit schweren Vorerkrankungen – so sieht es die Impfverordnung...
Kreis Warendorf Modellregion: über Projekte wird erst nächste Woche entschieden
Ab dem 19. April ist unser Kreis Modellregion und darf Öffnungsschritte in der Corona-Pandemie ausprobieren. Das hat NRW-Wirtschaftsminister Pinkwart am Vormittag verkündet. Welche Projekte in den...