Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Ausländerbehörde soll nach Ahlen

Die Ausländerbehörde des Kreises soll noch in diesem Jahr vom Kreishaus in Warendorf in das Gebäude der Arbeitsagentur in Ahlen umziehen. Viele Gründe sprechen dafür, hieß es gestern dazu im Kreisausschuss. Im Kreishaus reicht der Platz zurzeit hinten und vorne nicht. Und es gibt keine Möglichkeit, sich innerhalb des Gebäudes auszubreiten. In der Arbeitsagentur in der Bismarckstraße Ahlen aber sind ab 1. August rund 1.000 Quadratmeter Bürofläche frei. Die will der Kreis anmieten. Das ist aber nicht nur die schnellste Lösung; mit rund 320.000 Euro ist sie auch viel günstiger als ein Neu- oder Anbau. Und schließlich leben ohnehin die meisten Ausländer im Südkreis. Für die bedeutet das: Sie haben kürzere Wege zum Amt.