Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

B 64n: Warendorfer Bürgermeister reagiert gelassen

Mit Gelassenheit hat der Bürgermeister der Stadt Warendorf Jochen Walter auf die Aktion der Gegner der B64n reagiert. Vier Bürgerinitiativen hatten sich in einem offenen Brief an Bundesverkehrsminister Ramsauer gewandt und mit Sparzwängen argumentiert, um das Projekt zu kippen. In Zeiten von Sparmaßnahmen keine überraschende Aktion für Bürgermeister Walter. Er machte im Radio WAF-Interview die Position der Stadt nocheinmal deutlich. Auch die IHK hält die B 64n für unverzichtbar. Die Straße habe einen großen volkswirtschaftlichen Nutzen, hieß es auf Nachfrage von Radio WAF. Der Nutzen sei größer als die Kosten.