Responsive image

on air: 

Alica Klinnert
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Bahnhof wird frühestens 2020 barrierefrei

Die Gemeinde Ostbevern und die Deutsche Bahn haben sich am Vormittag in Sachen Bahnhof Ostbevern geeinigt. Beide Parteien verfolgen dort ein eigenes Bauprojekt, um den Bahnhof barrierefrei zu machen. In der Vergangenheit war es der Gemeinde nicht gelungen, ihr Vorhaben mit der Deutschen Bahn abzustimmen. Nach dem Treffen mit den Bahnvertretern sind jetzt endlich alle Infos und alle Ansprechpartner bei DB Netz, Immobilien und Service da, sagte Bürgermeister Wolfgang Annen auf Radio WAF Nachfrage. Die Projekte werden aber doch nicht zusammengelegt, sondern weiter getrennt verfolgt. Die Bahn gibt aber der Gemeinde den Vorrang, auch weil Ostbevern bei Planung und Finanzierung weiter ist. Bis Mitte Dezember will die Gemeinde ihr Projekt beim Eisenbahnbundesamt einreichen, die Bahn zieht dann nach. Beide Bauvorhaben sollen dann Ende kommenden Jahres genehmigt werden. Ostbevern startet dann 2020, um die Unterführung barrierefrei zu machen. Nach Abschluss der Arbeiten wird dann die Deutsche Bahn die Bahnsteige erhöhen.

 

„Wirtschaft muss zentrale Rolle einnehmen“ - IHK-Präsident zur Bundestagswahl
Die ersten Gespräche laufen in Berlin – die Regierungsbildung sollte möglichst schnell kommen, fordert heute die Industrie- und Handelskammer IHK-Nord Westfalen. Die Wirtschaft sollte bei den...
Drogen- und Suchtpräventionstage in Ostbevern starten
Für zwei Wochen dreht sich ab heute alles in Ostbevern um das Thema Drogen- und Suchtprävention. Mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen sollen Kinder, Jugendliche und Erwachsene in der Gemeine...
Weiterer Corona-Todesfall im Kreis Warendorf
Im Kreis Warendorf hat es einen weiteren Todesfall in Zusammenhang mit Corona gegeben: eine 73-jährige Frau aus Ennigerloh verstarb in einem Krankenhaus. Seit Beginn der Pandemie wurden damit 255...
Großrazzia in Spielhallen und Wettbüros in Ahlen
Eine Großrazzia hat es landesweit in Spielhallen und Wettbüros gegeben – gegen illegale Schwarzarbeit. Der Schwerpunkt lag dabei in Ahlen, hieß es Mittag von der Polizei. Zoll, Steuerfahndung,...
Der Kreis hat gewählt - Rehbaum (CDU) erhält Direktmandat
Henning Rehbaum von der CDU zieht in den Deutschen Bundestag ein. Am Abend hat er den Wahlkreis Warendorf mit 36,3% Prozent der Erststimmen gewonnen. Für ihn ist es die erste Legislaturperiode im...
Zwischen-Trend Bundestagswahl lokal
(Stand 21:52 Uhr) Im Kreis Warendorf waren heute gut 208.000 Menschen wahlberechtigt. Knapp 77 Prozent haben gewählt. Vor vier Jahren lag die Wahlbeteiligung bei 78 Prozent. Der Blick zuerst auf die...