Responsive image

on air: 

Patrick Rickert
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Bahnhofsanierungen in Oelde und Neubeckum kommen gut voran

Mehrere Bahnhöfe im Kreis Warendorf werden zurzeit saniert, modernisiert oder umgebaut. Am Bahnhof in Oelde sind die Bauarbeiten kurz vor dem Abschluss. Das hat eine Bahnsprecherin auf Radio WAF Nachfrage bestätigt: Die Bahnsteige 2 und 3 wurden demnach bereits auf 76 Zentimeter erhöht. Außerdem wurden neue Sitzbänke und Vitrinen installiert. Seit November laufen die Arbeiten für den Tunneldurchstich – voraussichtlich im ersten Quartal 2020 werden diese Arbeiten beendet sein. Insgesamt investieren das Land NRW, der Nahverkehr Westfalen-Lippe und die Deutsche Bahn rund sechs Millionen Euro in die gesamte Modernisierung, die im Rahmen des Projektes „Rhein-Ruhr-Express Außenäste“ in Oelde durchgeführt wird.

Der Bahnhof Neubeckum wird seit drei Jahren umgebaut. Die Bahnsteige wurden erneuert. Dazu wurde eine neue Personenunterführung mit Treppen-Aufgängen zu den Bahnsteigen und Aufzugsschächten gebaut. Für die gesamte Bahn-Station gab es eine neue Beleuchtung, dazu Wetterschutzhäuser und Sitzgelegenheiten. Zwei der drei neuen Aufzüge konnten in Neubeckum bereits in Betrieb genommen werden, bestätigte uns eine Bahnsprecherin auf Nachfrage. Die Inbetriebnahme des dritten Aufzugs sei für Januar geplant.

Auch Am Bahnhof Ahlen laufen die Umbauarbeiten. Details zum Stand der Dinge werden uns Anfang Januar mitgeteilt.