Responsive image

on air: 

Ina Atig
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Bahnhofsgebäude in Neubeckum wird aus Dornröschenschlaf geweckt

Geschäfte, Büroflächen, eine Radstation oder Wohnungen – für das ehemalige Bahnhofsgebäude in Neubeckum sind viele Nutzungen denkbar. Jetzt haben die Stadt Beckum und die Aedificia GmbH aus Frankfurt am Main einen ersten Schritt gemacht. Der Kaufvertrag wurde unterschrieben. Das Unternehmen soll das Gebäude sanieren und neu nutzen. Ein Nutzungskonzept soll jetzt für das denkmalgeschützte, etwa 100 Jahre alte Gebäude erstellt werden – in enger Abstimmung mit der Stadt. Das Frankfurter Unternehmen ist auf Bahn-Immobilien spezialisiert, hieß es aus dem Rathaus. Aktuell baut die Deutsche Bahn den Haltepunkt um, das soll im nächsten Jahr abgeschlossen werden. Dann werden die Bahnfahrer außen am Gebäude vorbeigeleitet, die etwa 1.400 Quadratmeter große Fläche kann dann anders genutzt werden.