Responsive image

on air: 

Ina Atig
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Barrierefreier Verkehr im Ahlener Südosten: Bürger bewerten Ideen

Das Zufußgehen und Radfahren soll im Ahlener Südosten sicherer und barrierefreier werden. Die Stadt Ahlen fordert dazu auf, bis 9. April Vorschläge zu kommentieren, auf welche Weise das erreicht werden kann.

„Machen Sie mit! Ihre Meinung ist gefragt“, lautet der Appell, auf einer interaktiven Karte des Stadtteils Ahlen Süd-Ost Maßnahme danach zu beurteilen, ob sie für gut oder für nicht gut befunden werden. Freigeschaltet ist die Plattform ab heute.

Vor Beginn der Umfrage sei schon einiges passiert, sagt Stadtplanerin Angelika Schöning. Mit Unterstützung durch zwei Planungsbüros seien Straßen und Gehwege im Quartier analysiert worden. Gemeinsam mit mobilitätseingeschränkten Menschen sei man durch den Stadtteil spaziert und mit fahrradbegeisterten Menschen durch den Stadtteil gefahren.

Dabei seien konkrete Situationen angeschaut und diskutiert worden. Entstanden seien so ein Bericht, Pläne und Skizzen mit zahlreichen Anregungen.

Angelika Schöning beschreibt das Grundproblem, das im Ahlener Südosten an zahlreichen Stellen auftritt: „Viele Gehwege sind schmal und werden in den großen Straßen noch zusätzlich durch einen sogenannten Radweg auf dem Bürgersteig reduziert.“

Schon allein aufgrund der geringen Breite seien die meisten Gehwege nicht barrierefrei. Dazu kämen Absenkungen an Kreuzungen und Einmündungen, die für blinde und seheingeschränkte Menschen nicht wahrnehmbar und daher gefährlich sind.

Ein zentraler Vorschlag des Konzeptes laute deswegen, dass schnelle und sichere Radfahrerinnen und Radfahrer auf der Fahrbahn fahren sollen.

Jetzt startet die Beteiligung der Öffentlichkeit.

Beckum schafft rund 220 Co2-Messgeräte für Schulen an
Beckum schafft knapp 220 CO2-Messgeräte für die Schulen und Kitas der Stadt an. Das hat am Abend der Schulausschuss einstimmig entschieden. Die Kosten dafür liegen bei etwa 65.000 Euro. Die...
Ermittler haben neue Erkenntnisse zur Frauenleiche in Hamm
Wegen des gewaltsamen Todes einer jungen Frau in Hamm ist ein 27-Jähriger erneut als Tatverdächtiger festgenommen worden. An einem Messer in seiner Wohnung konnte Blut der Geschädigten festgestellt...
Stromberg: Brandursache war ein technischer Defekt
Ein technischer Defekt war vermutlich schuld an dem Brand auf einem Bauernhof in Stromberg. Das haben die Ermittlungen der Polizei ergeben. Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung gebe es nicht, hieß...
Corona-Inzidenz im Kreis Warendorf weiter gesunken
Von gestern auf heute sind bei uns im Kreis Warendorf 17 weitere Neuinfektionen mit dem Corona-Virus gemeldet worden. Das besagen die Zahlen des Robert Koch-Instituts. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist...
Berufsorientierungsmessen in Warendorf und Sendenhorst
In Warendorf hat die BOM begonnen. Die Berufsorientierungsmesse findet diesmal in der Sportschule der Bundeswehr in Warendorf statt. Rund 70 Betriebe präsentieren sich. Schülerinnen und Schüler...
Nächtliche Verfolgungsjagd in Telgte
Die Polizei in Telgte hat sich eine fast hollywoodreife Verfolgungsjagd mit einem Mann aus Münster geliefert. Der 40-Jährige war in der vergangenen Nacht mit dem Auto auf der Straße Wallock unterwegs....