Responsive image

on air: 

Oliver Behrendt
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Beckum: Verdächtiger nach versuchtem Tötungsdelikt festgenommen

Update: 16 Uhr: Der 29-jährige, der in Beckum einen anderen Mann mit einem Messer niedergestochen haben soll, wird im Laufe des Nachmittag verhört. Das hat uns vorhin Oberstaatsanwaltschaft Martin Botzenhardt bestätigt. Danach will die Staatsanwaltschaft entscheiden, ob Haftbefehl beantragt wird.

Der Beckumer war heute Mittag gefasst worden: Die Polizei hatte seit gestern abend mit einem Großaufgebot nach ihm gefahndet. Er soll in der Richtersgasse in Beckum einen 23-jährigen Beckumer mit dem Messer lebensgefährlich verletzt haben. Das Opfer musste in der Nacht notoperiert werden. Ob immer noch Lebensgefahr besteht, konnte uns Botzenhardt nicht sagen.

 

Update 12:40 Uhr: der Gesuchte ist im Rahmen der Fahndung in Beckum festgenommen worden. Das hat vor wenigen Minuten ein Sprecher des Polizeipräsidiums in Münster bestätigt.

 

In Beckum hat am Abend ein 29-jähriger einen anderen Mann mit einem Messer niedergestochen. Der 23-jährige erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Das bestätigten am Vormittag die Polizei und die Staatsanwaltschaft Münster. Der 29-jährige flüchtete, nach ihm wird derzeit mit einem Großaufgebot gefahndet. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestehe aber nicht.

Der Angriff sei gegen 20:30 Uhr auf der Richtersgasse in Beckum passiert, so Oberstaatsanwalt Martin Botzenhard. Schon in der Nacht kamen ein Hubschrauber und Mantrailer-Hunde zum Einsatz, auch wurden mehrere Wohnungen durchsucht. Am Morgen wurde dann in Hundertschaftsstärke im Bereich eines ehemaligen Schlachthofes am Holtmarweg gesucht. Eine Mordkommission wurde eingesetzt.

Täter und Opfer kamen aus Beckum. „Nach ersten Erkenntnissen trafen die beiden zufällig aufeinander", so Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. "Die Hintergründe für die Attacke sind noch unklar, dürften aber im persönlichen Bereich liegen"