Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Behörden bereiten sich auf Afrikanische Schweinepest vor

Die Behörden auch bei uns in der Region bereiten sich auf einen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest vor. Immer mehr Wildschweine in Osteuropa sind infiziert mit dem Erreger, die Seuche rückt gen Westen vor. Auch Kreisveterinär Andreas Witte hält einen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest für sehr wahrscheinlich – und das könnte auch bei uns im Kreis passieren. Wenn die Seuche Hausschweine befällt, sei das Risiko kalkulierbarer, sagte uns Witte. Dann greifen Maßnahmen wie man sie schon von der klassischen Schweinepest kennt, die infizierten Tiere werden gekeult. Die Seuche sei dann in einem absehbaren Zeitraum getilgt, sagte Witte. Die Wildschweine könne man dagegen nicht kontrollieren. Dann würde man die Krankheit über einen längeren Zeitraum in der Region behalten und damit auch die Probleme für die heimischen Schweinehalter, die wirtschaftliche Einbußen und Einschränkungen hinnehmen müssten.

Übertragen werden kann die Afrikanische Schweinepest zum Beispiel durch Essensreste mit infiziertem Fleisch. Sie können als Müll an Autobahnraststätten landen, durch Reisende oder Fernfahrer. Wildschweine sind Allesfresser, sie machen sich dann unter Umständen über diese Reste her.

Landrat Gericke zu Corona-Lage im Kreis Warendorf
Mit den Beschlüssen der gestrigen Bund-Länder-Schaltkonferenz ist Landrat Olaf Gericke soweit zufrieden. Er sei froh, dass diese irritierende Zahl der Inzidenz von 35 aus dem Papier verschwunden sei,...
DEHOGA im Münsterland maximal enttäuscht von neuen Beschlüssen
Verlängerter Lockdown und nur wenige Öffnungen. Das haben Kanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder am Abend beschlossen. Zwar dürfe die Außengastronomie ab dem 22. März wieder öffnen....
Umbau im Museum Abtei Liesborn schreitet voran
Das Museum Abtei Liesborn wird momentan für 2,2 Millionen Euro umgebaut. Seit September vergangenen Jahres laufen die Umbauarbeiten, Ende des Jahres sollen die Maßnahmen abgeschlossen sein, heiß es am...
Polizei warnt vor Betrug über Messenger
Die Kreispolizei warnt vor einer neuen Betrugsmasche. Unbekannte Betrüger schreiben ihre Opfer dabei über einen Messenger-Dienst unter einer fremden Nummer an und geben sich als Verwandte aus. Sie...
Corona-Ausbruch bei Westfleisch in Hamm
Bei Westfleisch in der Nachbarstadt Hamm gibt es einen größeren Corona-Ausbruch. 36 Mitarbeiter haben sich bislang infiziert, teilte die Stadt am Mittwoch mit. Aufgefallen sind die Infizierten bei den...
Neues Olympiabad in Ennigerloh wird mit drei Millionen Euro gefördert
Aus Berlin gibt es gute Nachrichten für Ennigerloh. Der Neubau des Olympiabades wird mit drei Millionen Euro vom Bund unterstützt. Darüber informieren die beiden heimischen Bundestagsabgeordneten...