Responsive image

on air: 

Markus & Ina
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Bergwerk Ost in Hamm geht dem Ende zu

Das letzte Bergwerk in Hamm soll in zwei Jahren geschlossen werden. Das hat am Abend der Aufsichtsrat der Ruhrkohle AG beschlossen. Am 30. September 2010 ist dann das Bergwerk Ost Geschichte. Offenbar ist das Bergwerk nicht produktiv genug gewesen: 2.500 Mitarbeiter haben 1,5 Mio Tonnen Kohle gefördert. An der Saar und im Bergwerk West ist die Förderung zum Teil mehr als doppelt so hoch. Die Bergwerke waren untersucht und unter Kosten- und Qualitätsgesichtspunkten verglichen worden. Für die SPD in Hamm ist der Aufschub allerdings ein Erfolg für die Bergleute. Wenn der Weltmarktpreis für Kokskohle weiter wie bisher steige, könne des Bergwerk Ost sogar subventionsfrei fördern ? dann müsse neu entschieden werden, fordert die SPD.